Pedrosa wegen Sonntag noch nicht sicher: Nur Hayden hielt vorne mit
Pedrosa wegen Sonntag noch nicht sicher: Nur Hayden hielt vorne mit Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Rang zwei ist zuhause zwar nie unbedingt perfekt, aber Nicky Hayden nahm den Platz nach einigen schweren Wochen gerne mit. Doch der Amerikaner musste zugeben, dass es bei ihm am ersten Tag in Laguna Seca noch nicht perfekt gelaufen war und er mit einigen Problemen kämpfte. "Wir sind mit den Reifenoptionen diese Woche nicht glücklich. Es ist schwer, da einen für das Rennen aufzusparen, wodurch das Wochenende schwer wird. Dies ist zwar eine Strecke, wo ich früher gut unterwegs war, aber das zählt nicht, ich muss das jetzt wiederholen", sagte der Repsol Honda Pilot. Immerhin hatte er am Nachmittag ein paar Verbesserungen bemerkt, womit die Reifen besser arbeiteten und er schneller war, doch die Lücke zu Casey Stoner war ihm noch zu groß. "Wir müssen hart weiterarbeiten und alle Zeit nutzen, die wir haben", betonte Hayden, der sich am meisten über die tollen Fans zu freuen schien.

Fans waren Dani Pedrosa recht egal, denn er hatte viele Schmerzen und da das Rennen nicht unbedingt kurz werden wird, wollte er noch genau überdenken, ob es sich auszahlen wird, dort mitzufahren. "Heute Morgen bin ich nur hinaus gefahren, um zu sehen, wie ich mich auf der Maschine fühlte und ob ich fahren kann. Ich hatte unglaubliche Schmerzen, also entschied ich mich, für die zweite Session eine Schmerzinjektion zu bekommen. Ich war dann zwei Sekunden schneller, obwohl ich trotzdem nach nur wenigen Runden starke Schmerzen hatte", erklärte Pedrosa. Die Art des Streckenlayouts machte es ihm auch nicht gerade leichter. Es gibt viele Linkskurven und es geht rauf und runter. Auf den Bergab-Passagen ist noch dazu mehr Druck auf den Händen, weswegen seine verletzte linke Hand noch mehr schmerzt. "Den Schmerz vom rechten Knöchel halte ich aus, wenn ich auf der Maschine bin, aber ich brauche eine Krücke, um zu gehen."

Pedrosas Mentor Alberto Puig musste betonen, dass sein Schützling für Sonntag noch äußerst fraglich ist, da er nach wie vor viele Schmerzen habe und es eigentlich schon ein Wunder sei, dass er nach der Operation am Montag überhaupt in Laguna Seca ist. "Es ist seine – und nur seine – Entscheidung, ob er fährt oder nicht und ich weiß wirklich nicht, wofür er sich entscheidet. Die Strecke ist anspruchsvoll und die Zahl an Linkskurven macht es nur noch schwerer. Dani bekam vor der Nachmittags-Session Injektionen und konnte sich um zwei Sekunden verbessern. Die Ärzte geben ihr Bestes, damit die Entzündung abnimmt", zitierte die offizielle Website der MotoGP Puig.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo