Peugeot

Peugeot zeigt in Bologna den Bipper „Beep Beep“
Peugeot zeigt in Bologna den Bipper „Beep Beep“ Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

Peugeot zeigt auf der

(7. bis 16. Dezember 2007) seine Vision eines Service-Fahrzeuges für die eigenen Motorsportaktivitäten. Das

„Beep Beep“ basiert auf dem in Kürze auf den Markt kommenden neuen Kleintransporter Bipper.

Optisch orientiert sich das Fahrzeug am 908 HDi, mit dem Peugeot in diesem Jahr die Le Mans Serie gewonnen hat.

Parallelen zum Boliden

Grundlage für den „Beep Beep“ ist die Pkw-Version des Bipper, die in Deutschland zunächst nicht angeboten wird. Wie beim
908 HDi FAP
sind die Seitenpartien in mattem Schwarz und die Motorhaube sowie das Dach in Rot lackiert.

Über die gesamte Fahrzeuglänge verläuft ein weißes Dekorband, die Flanken werden von einem stilisierten Löwenkopf und den bei den beiden erfolgreichen Diesel-Rennwagen verwendeten Startnummern 7 und 8 geschmückt. Breitreifen im Format 225/45 R 18 runden das sportliche Erscheinungsbild des Autos ab.

Zum Aggregat

Das Konzeptfahrzeug hat einen 1,4-Liter-Hdi-Motor mit 51 kW/70PS, der mit einem automatisierten Fünf-Gang-Getriebe gekoppelt ist. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 4,5 Litern Diesel pro 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß beträgt 119g/km. Wie der Rennwagen ist der Bipper „Beep Beep“ mit dem Rußpartikelfiltersystem FAP ausgestattet.

(ar/jri)

Peugeot 908 HDi FAP
&
Bipper „Beep Beep“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo