Porsche

Porsche Cayenne: Mehr Leistung, weniger Verbrauch
Porsche Cayenne: Mehr Leistung, weniger Verbrauch Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

Mehr Leistung, weniger Verbrauch

Mehr Leistung, weniger Verbrauch: Mit diesem Rezept will
Porsche den Absatz des Geländewagens Cayenne ankurbeln. Vier Jahre nach der
Markteinführung kommt er nun in einer überarbeiteten Version zu den
Händlern. Start ist am 24. Februar 2007 zu Preisen ab 51 735 Euro.

Motorisierung

Alle drei Motorvarianten werden auf Benzindirekteinspritzung umgestellt.
Sie trägt das Kürzel DFI und verhilft den Triebwerken zu mehr Kraft bei bis
zu acht Prozent geringerem Spritverbrauch. Im Basismodell des Cayenne kommt
künftig ein 3,6-Liter-Sechszylinder mit 213 kW/290 PS zum Einsatz. Das
entspricht einem Plus von 40 PS. Der V8-Saugmotor aus dem Cayenne S leistet
nun 283 kW/385 PS und schickt ein Drehmoment von 500 Nm an alle vier Räder.
Das ist ein Zuwachs von 45 PS und 80 Nm. Im Turbo-Topmodell des weiterhin
gemeinsam mit dem VW Touareg produzierten SUV entwickelt der doppelt
aufgeladene V8 eine Leistung von 368 kW/500 PS und ein Drehmoment von 700
Nm, 50 PS und 80 Nm mehr als bisher.

Wie bisher wird die Antriebskraft über eine Lamellenkupplung im
Verhältnis von 38 zu 62 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt.
Je nach Bedarf können bis zu 100 Prozent an eine Achse geleitet werden.
Optional ist erstmals eine Wankstabilisierung für das Fahrwerk erhältlich,
die die Seitenneigung in Kurven deutlich begrenzen und das Handling
verbessern soll.

mid/mh

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo