Mitsubishi

Rallye Dakar: Die Mitsubishi Ralliart vom Team Repsol sind gut gerüstet

Rallye Dakar: Die Mitsubishi Ralliart vom Team Repsol sind gut gerüstet Bilder

Copyright: auto.de

Auch das Team Repsol Mitsubishi Ralliart ist bestens gerüstet für die 9578 Kilometer lange Gelände-Hatz Rallye Dakar, die vom Sonnabend, 3. Januar 2009 bis Sonnabend, 17. Januar 2009, erstmals quer durch Argentinien und Chile führt.

Nach monatelanger akribischer Vorbereitung durchliefen die vier dieselangetriebenen Racing Lancer am Neujahrstag im La Rural Exhibition Center in Buenos Aires die Technische Abnahme. Außerdem absolvierte das Fahrerquartett Luc Alphand (F), Hiroshi Masuoka (J), Stéphane Peterhansel (F) und Nani Roma (E) kurze Testfahrten mit ihren 280 PS starken Einsatzfahrzeugen.

Nach dem zeremoniellen Start am Freitag, 2. Januar 2009 (21 Uhr Ortszeit) am Obelisken der Avendia 9 de Julio in Buenos Aires, der mit 140 Metern und 20 Fahrstreifen breitesten Straße der Welt, beginnt der eigentliche Wettbewerb am Sonnabend. Die Auftaktprüfung führt von der argentinischen Hauptstadt nach Santa Rosa. Von den insgesamt 733 Kilometern sind 371 auf Zeit zu bewältigen. Mitsubishi Teamchef Dominique Serieys erläutert die Taktik seines Fahrerquartetts: „Uns reicht es zunächst einmal, wenn wir uns zu Beginn im Vorderfeld behaupten. Die erste Bestzeit ist sicher aus Marketingsicht interessant, aber nicht ausschlaggebend für die Rallye. Erst nach den Etappen vier und fünf werden wir sehen, wie stark unser neuer Racing Lancer wirklich ist.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo