Renault

Renault Mégane Grandtour kommt am 19. Juni auf den Markt
Renault Mégane Grandtour kommt am 19. Juni auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Megane: Renault Mégane Grandtour kommt am 19. Juni auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Megane: Renault Mégane Grandtour kommt am 19. Juni auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Megane: Renault Mégane Grandtour kommt am 19. Juni auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Megane: Renault Mégane Grandtour kommt am 19. Juni auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Megane: Renault Mégane Grandtour kommt am 19. Juni auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Megane: Renault Mégane Grandtour kommt am 19. Juni auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Megane: Renault Mégane Grandtour kommt am 19. Juni auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Megane: Renault Mégane Grandtour kommt am 19. Juni auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Megane: Renault Mégane Grandtour kommt am 19. Juni auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Renault - Megane - Bild(4) Bilder

Copyright: auto.de

Renault - Megane - Bild(3) Bilder

Copyright: auto.de

Renault - Megane - Bild(2) Bilder

Copyright: auto.de

Renault - Megane - Bild Bilder

Copyright: auto.de

Renault ergänzt die neue Mégane-Familie um den Kombi Grandtour. Er hat gegenüber der Limousine einen 6,2 Zentimeter längeren Radstand und ist mit einer Gesamtlänge von 4,56 Metern rund sechs Zentimeter länger als der Vorgänger. Für den Mégane Grandtour stehen neun Motorisierungen zur Wahl.

Marktstart ist am 19.Juni 2009Der Einstiegspreis liegt mit 18 950 Euro trotz umfangreicherer Ausstattung 600 Euro niedriger als bisher.

Laderaum

Der Kofferraum fasst 524 Liter Stauvolumen, davon 33 Liter in der Reserveradmulde. Wird die serienmäßig im Verhältnis 60:40 geteilte Rückbank umgeklappt, so dass ein vollständig ebener Ladeboden entsteht, lässt sich die Gepäckraumkapazität auf bis zu 1595 Liter erweitern. Der Mégane Grandtour verfügt serienmäßig über den umklappbaren Beifahrersitz. Er ermöglicht die maximale Ladelänge von 2,55 Metern.

Das serienmäßige Gepäckraumrollo lässt sich die Abdeckung in einem eigenen Fach unterhalb des Kofferraumteppichs verstauen. Ab Werk verfügt der Mégane Grandtour über die ausklappbare [foto id=“88343″ size=“small“ position=“right“]Gepäckraumunterteilung mit einem zusätzlichen Sicherungsband für kleinere Gegenstände.

Selbstzünder

Alle Dieselmotoren verfügen über Rußpartikelfilter. Angeboten werden anfangs die beiden 1,5-Liter-Selbstzündern dCi 90 FAP mit 66 kW/90 PS und dCi 110 FAP mit 78 kW/106 PS sowie dem umfassend überarbeiteten 1,9-Liter-Aggregat dCi 130 FAP mit 96 kW/130 PS. Spitzendiesel ist der dCi 160 FAP mit zwei Litern Hubraum und 118 kW/160 PS.

Mit dem dCi 90 FAP und dem dCi 110 FAP verbraucht der Mégane Grandtour durchschnittlich 4,4 bzw. 4,8 Liter Diesel pro 100 Kilometer (EU-Norm). Dies entspricht Emissionen von 116 bzw. 126 Gramm CO2 pro Kilometer.

Verbrauch

Der Mégane Grandtour dCi 130 FAP kommt mit 5,1 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer aus. Der CO2-Ausstoß beträgt 135 Gramm pro Kilometer. Die Variante dCi 160 FAP erreicht bereits die Grenzwerte der Schadstoffnorm Euro 5 und kommt auf einen Durchschnittsverbrauch von 5,9 Liter Diesel pro 100 Kilometer [foto id=“88344″ size=“small“ position=“left“]und CO2-Emissionen von 155 Gramm pro Kilometer.

Benziner

Als Basisbenziner kommt der 1.6 16V 110 mit 81 kW/110 PS zum Einsatz, die später durch eine Variante für den Betrieb mit Biokraftstoff Ethanol 85 ergänzt wird. Der kombinierte Verbrauch liegt bei jeweils 6,9 Litern und der CO2-Ausstoß bei 162 bzw. 163 Gramm pro Kilometer.

Weitere Motoren sind der 1,4-Liter-Turbo TCe 130 mit 96 kW/130 PS und 190 Nm Drehmoment. Der Kraftstoffverbrauch beträgt im Mittel 6,5Liter (153 g CO2/km). Topbenziner ist der TCe 180 Turbomotor mit zwei Liter Hubraum und 132 kW/180 PS. Er beschleunigt den Kombi auf bis zu 225 km/h Höchstgeschwindigkeit und bietet einen Durchschnittsverbrauch von 7,6 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer (178 g CO2/km).

Pünktlich zum Marktstart im Juni ergänzt Renault die Auswahl um die Antriebsvariante 2.0 16V 140 CVT mit 103 kW/140 PS und stufenlosem CVT-Getriebe, das über wahlweise auch halbautomatisch geschaltet werden kann.

Weiter auf Seite 2: Serienausstattung; Ausstattungslinie Dynamique; Ohne Handbremse

{PAGE}

[foto id=“88345″ size=“full“]

Serienausstattung

Zum serienmäßigen Lieferumfang des Kombis zählen Frontairbags, Seitenairbags für Brust und Becken vorn sowie durchgehende Windowbags. Zur Serienumfang der Basisausstattung Expression gehört eine Klimaanlage, Nebelscheinwerfer, das schlüssellose Start- und Zugangssystem Keycard sowie das 4 x 15-Watt-CD-Radio mit MP3-Funktion. Hinzu kommen elektrische Fensterheber vorne und hinten mit Impulsfunktion und [foto id=“88459″ size=“small“ position=“right“]Einklemmschutz sowie elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel. Der Fahrersitz lässt sich um sieben Zentimeter in der Höhe verstellen.

Ausstattungslinie Dynamique

In der Ausstattung Dynamique verfügt der Mégane Grandtour zusätzlich über den Tempopiloten mit Geschwindigkeitsbegrenzer, eine akustische Einparkhilfe hinten, Lederlenkrad sowie Licht- und Regensensor. Dazu gibt es 17-Zoll-Leichtmetallräder und getönte hintere Scheiben. Die Top-Ausstattung Luxe zählen die Zweizonen-Klimaautomatik und das schlüssellose Zugangssystem „Keycard Handsfree” der jüngsten Entwicklungsstufe zum Ausstattungsumfang. Es öffnet nicht nur die Tür automatisch, wenn sich der Fahrer nähert und den Griff berührt, sondern verriegelt die Tür auch wieder selbsttätig, wenn der Fahrer aussteigt [foto id=“88460″ size=“small“ position=“left“]und sich entfernt. Zudem lässt sich der Mégane per Knopfdruck am Türöffner der Fahrertür abschließen. Lederpolsterung ist ebenfalls serienmäßig.

Ohne Handbremse…

Anstelle des Handbremshebels findet sich im Mégane Grandtour Luxe die automatische Parkbremse mit Zuggriff in der Mittelkonsole (Option für Dynamique). Zur Serienausstattung des Mégane Grandtour Luxe zählt außerdem das neue, fest eingebaute Navigationssystem Carminat TomTom. Optional ist das Gerät auch für die Ausstattungen Expression und Dynamique erhältlich und nach Renault-Angaben zum Preis von 490 Euro die günstigste integrierte Navigationslösung auf dem Markt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Juni 14, 2009 um 12:19 am Uhr

schöner wagen

Gast auto.de

Juni 11, 2009 um 3:26 pm Uhr

Da haben die französischen Freunde von Renault aber schön bei Peugeot abgekupfert.

Comments are closed.

zoom_photo