Lexus

Sauberer Riese: Lexus LF-Sh mit Hybridantrieb in die Oberklasse

Der in Tokio erstmals als Studie gezeigte LF-Sh kommt 2006 als erstes Serienfahrzeug weltweit mit einem V8 in Kombination mit einem Elektroantrieb. Optisch nimmt er klar die markanten Züge der neuen Lexus-Designlinie L-Finesse auf.
Lexus-Studie LF-Sh
Auch die Abmessungen beweisen Oberklasseformat: Der LS ist 5060 mm lang, 1875 mm breit und 1465 mm hoch bei einem Radstand von 2970 mm. Gegenüber dem aktuellen Modell wächst die Studie um 45 mm in die Länge und 40 mm in die Breite. Die Systemleistung des Antriebs liegt deutlich über 294 kW/400 PS und wird mittels elektronisch geregelten Allradantriebs auf die Straße gebracht. Zu den Fahrleistungen macht Lexus noch keine Angaben. Aber 250 km/h Höchstgeschwindigkeit und eine Spurt auf 100 km/h in rund fünf Sekunden sind in dieser Klasse fast schon Pflicht – zumal die Kombination aus Benzin- und Elektromotoren enorme Drehmomente freisetzt.
Mit einer deutlichen Zunahme des weltweiten Absatzes von Fahrzeugen mit Hybrid- Antrieben rechnen verschiedene Forschungsinstitute. So prognostiziert B & D Forecast für dieses System ein Wachstum in den Triade-Märkten (Europa, Nordamerika, Asien) von 153 000 Stück im vergangenen Jahr auf 2,4 Millionen bis 2010. Davon werden rund 175 000 Einheiten in Deutschland abgesetzt, 2015 sollen es bereits 500 000 Stück sein, prognostizeiren die Marktforscher.""Der Hybrid-Antrieb", so B&D-Chef Ferdinand Dudenhöffer, "ist längst mehr als ein Marketing-Gag. Wer dieses wachsende Segment nicht ernst nimmt, begeht einen sehr großen Fehler." (ar/sb)
30. November 2005. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo