VW

Schneller Golfen: Der VR32

Mit noch mehr Leistung und nobler Ausstattung steht die zweite Generation des R32 in den Startlöchern. Bestellt werden kann der stärkste Seriengolf ab 19. August, heute feiert er seine Premiere in Frankfurt. Ende September beginnt die Auslieferung. Den Antrieb besorgt der bereits bekannte 3,2-Liter-V6-Motor, den Spurt auf 100 km/h erledigt das Fahrzeug nach Angaben von VW in 6,2 Sekunden. Für optimale Traktion sorgt der Allradantrieb 4Motion.

Volkswagen Golf R32. Foto: UnitedPictures
Analog zum Vorgänger zeigt auch der neue Leit-Golf eine eigenständige Ausstattung und Optik. Die neu gestalteten Stoßfänger sind komplett in Wagenfarbe lackiert, das Wabengitter am vorderen Lufteinlass ziert Chrom. Seitenschweller und zwei dicke Auspuffrohre aus Edelstahl unterstreichen den sportlichen Auftritt ebenso wie die 18-Zoll-Leichtmetallräder. Das Fahrwerk wurde um 20 Millimeter tiefer gelegt, die Bremsen den Fahrleistungen angepasst.

Innen hat der R32 eigenständige Instrumente, Sportsitze, Pedale in Aluminium-Optik und spezielle Applikationen, die den sportlichen Anspruch des Golf unterstreichen. Ein Sportlenkrad mit Lochleder im Griffbereich und ein R32-Schalthebelknauf sollen besonders gut in der Hand liegen.

Die Serienausstattung des Topmodells fällt komplett aus: Unter anderem sind eine Klimaautomatik, ein CD-Radio mit zehn Lautsprechern, Diebstahlwarnanlage, Multifunktionsanzeige, automatisch abblendender Innenspiegel, Regensensor, Reifenkontrollanzeige und Bi-Xenonscheinwerfer an Bord. Die Sicherheitsausstattung ist VW-typisch ebenfalls komplett. (ar/sb)

12. September 2005. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo