Chevrolet

Später Start für Chevrolet Captiva
Später Start für Chevrolet Captiva Bilder

Copyright: auto.de

Die Markteinführung des Chevrolet Captiva verzögert sich. Statt Mitte Juli kommt das neue SUV nun erst im September zu den deutschen Händlern. Die koreanisch-amerikanische GM-Tochter macht dafür einen langsamen Produktionsanlauf verantwortlich.
Die Preise für den Captiva beginnen bei 22 490 Euro. In der Basisversion wird das SUV von einem 2,4-Liter-Benziner mit 100 kW/136 PS angetrieben. Daneben stehen ein 3,2-Liter-V6-Benziner mit 169 kW/230 PS und ein 2,0-Liter-Diesel mit 110 kW/150 PS zur Verfügung. Im Gegensatz zum weitgehend baugleichen Opel Antara, der Ende des Jahres in Deutschland ab 26 850 Euro auf den Markt kommt, ist der Captiva wahlweise als Fünf- und Siebensitzer sowie mit Front- oder Allradantrieb lieferbar. Der Antara wird in allen Versionen als Allrader mit fünf Sitzen angeboten.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

zoom_photo