Subaru: Autogas-Umrüstung nimmt zu

Mit Autogas-Umrüstsätzen sind im Rahmen der Subaru-Initiative „Autogas ecomatic 2006“ seit Januar bereits 1 000 Fahrzeuge versehen worden. Das sind 30,6 Prozent der zugelassenen Subarus im ersten Jahresquartal und übertrifft nach Unternehmensangaben deutlich die Zielvorgaben. Ursprünglich war für 2006 ein Absatz von 2 500 Autogas-Umrüstsätzen vorgesehen. Momentan lassen sich neben den Modellen der Baujahre 2004 und 2005 auch der Subaru Forester und der Legacy mit dem 2,0-Liter-Benzinmotor sowie der Outback 2.5i auf Autogas umrüsten.
Autogas (LPG) ist wesentlich günstiger als Benzin. Derzeit kostet in Deutschland der Liter Autogas im Durchschnitt 60 Cent. Je nach Fahrleistung kann sich die 3 100 Euro teure Umrüstung schon nach rund drei Jahren rechnen. Nachteilig ist, dass nicht an jeder Tankstelle Autogas getankt werden kann. Rund 1 700 Stationen gibt es hierzulande, die meisten davon in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo