Mercedes-Benz

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010
Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Supersportwagen Mercedes-Benz SLS AMG im Frühjahr 2010 Bilder

Copyright:

Ein neuer Supersportwagen ist bei der Tuningschmiede AMG in Arbeit. Erstmals präsentieren Mercedes-Benz und sein Tochterunternehmen mit dem SLS ein Automobil, bei dem Chassis und Karosserie aus Aluminium gefertigt sind.

Aggregat

Der Zweisitzer verfügt über einen 6,3-Liter-V8-Frontmittelmotor mit 420 kW/571 PS Höchstleistung bei 6 800 Umdrehungen in der Minute, ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und ein Sportfahrwerk mit Doppelquerlenkerachsen. Der Antrieb erfolgt über die Hinterräder. Das Gewicht soll bei 1 620 Kilogramm liegen. Der Einstieg geschieht spektakulär über Flügeltüren.

Leistung & Verbrauch

Das maximale Drehmoment von 650 Newtonmetern erreicht der Achtzylinder-Saugmotor bei 4 750 Umdrehungen in[foto id=“65584″ size=“small“ position=“right“] der Minute. Von null auf 100 km/h beschleunigt der Sportler laut Werk in 3,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 315 km/h. Aufgrund der Aluminium-Spacefram-Karosserie errechnet AMG ein Leistungsgewicht von 2,84 kg/PS.

Der Kraftstoffverbrauch des SLS AMG soll bei rund 13 Liter Super plus auf 100 Kilometer liegen. Nach Angaben des Unternehmens werden die EU 5-Abgasgrenzwerte erreicht.

Bremsanlage & Radsatz

Die Keramik-Bremsscheiben verfügen aufgrund ihres höheren Härtegrads über eine noch höhere Temperatursicherheit und etwa 40 Prozent weniger Gewicht. Leichtbau auch bei den Rädern: AMG bietet gewichtsoptimierte Leichtmetallräder. Das neu entwickelte „Flow Forming“-Prinzip soll Fahrdynamik und [foto id=“65585″ size=“small“ position=“left“]Fahrkomfort verbessern helfen. Die Leichmetallräder stehen für vorn in der Dimension 9,5 x 19 Zoll, hinten mit 11,0 x 20 Zoll zur Verfügung. Als Radsatz werden dem passionierten Rennfahrer speziell für AMG entwickelte Pneus der Dimension 265/35 R 19 (vorn) und 295/30 R 20 (hinten) aufgezogen, die für besseren Grip sorgen sollen.

Verfügbarkeit

Die Konzeptions- und Entwicklungsphase für den Supersportwagen startete im letzten Quartal 2006. Bis Ende 2009 wird die intensive Fahrzeugerprobung abgeschlossen sein. Im Frühjahr 2010 soll die Neuinterpretation des legendären Flügeltürers dann ihre Markteinführung feiern.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3.

Neue Bilder: Audi A3 Limousine Erlkönig

Der Ford Mustang Mach-E kommt in einem Jahr

Der Ford Mustang Mach-E kommt in einem Jahr

Audi Q5.

Neues Gesicht für den Audi Q5

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

April 7, 2009 um 9:40 pm Uhr

Finanzkriese hin—Finanzkriese her
Umweltschutz???? –BITTE WOANDERS SUCHEN— lachhaft —
ALLES SUPER —- WEITER SO !!!!!!!!!

Comments are closed.

zoom_photo