Test: Winterreifen für Geländewagen
Test: Winterreifen für Geländewagen Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Trotz Allradantrieb benötigen SUVs und Geländewagen für die sichere Fahrt auf Eis und Schnee spezielle auch Winterreifen. Sieben Offroader-Pneus der Dimension 215/65 R 16 hat der ADAC nun getestet. Dabei überzeugten vor allem die Markenhersteller.

Test-Ergebnis

Testsieger ist der Continental Cross Contact Winter, der das Prädikat „besonders empfehlenswert“ erhält. Die gleiche Bewertung erhalten der Michelin Latitude Alpin auf Platz zwei und der Bridgestone Blizzak LM 25 4×4 auf Rang drei. Alle Modelle überzeugen mit ausgeglichenen Fahreigenschaften auf Nässe und Schnee. „Nicht empfehlenswert“ heißt es bei dem preisgünstigsten Modell im Test, dem Cooper Weathermaster S/T 2. Die Prüfer bemängeln lange Bremswege auf Nässe und Trockenheit sowie den relativ hohen Verschleiß.

Fazit

Generell empfehlen die Tester Reifen mit dem Schneeflockensymbol. Die mit „M+S“ gezeichneten Matsch-und-Schnee-Reifen hingegen, mit denen viele Geländewagen werksseitig ausgerüstet sind, sind nicht speziell für den Winterbetrieb ausgelegt. Ein ebenfalls getestetes M+S-Referenzmodell schnitt bei der Prüfung wegen langer Bremswerte auf Schnee mit „nicht empfehlenswert“ ab.

mid/hh

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo