Toyota

Toyota Corolla Verso mit frischer Optik und mehr Komfort

Toyota Corolla Verso mit frischer Optik und mehr Komfort Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Toyota hat den Corolla Verso optisch und technisch aufgefrischt. Rund drei Jahre nach der Markteinführung spendieren dem Japaner dem Kompakt-Van eine gezielte Modellpflege.

Zugleich wird der 2,2-Liter D-4D Common-Rail-Diesel jetzt mit einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter ausgerüstet. Optisch fielen die Retuschen dezent aus, die Ausstattung wurde noch einmal aufgewertet. Der Corolla Verso ist weiter als Fünf- oder Siebensitzer mit variablem Raumangebot lieferbar. Anfang Juli rollt er zu den Händlern.

Das Outfit

Eine vertikal verlaufende Linie verbindet den oberen Kühlergrill mit dem vorderen Stoßfänger und sorgt für eine frische Frontpartie. Zugleich wurde der Stoßfänger vergrößert. Ein neuer Kühlergrill, modifizierte Frontscheinwerfer und Rückleuchten sollen sportliche Akzente setzen, der Nummernschildträger am Fahrzeugheck wurde mit einer Chromleiste versehen.

Zum Diesel

Der 2,2-Liter D-4D Dieselmotor mit 100 kW (136 PS) wird nun serienmäßig mit einem wartungsfreien Rußpartikelfilter ausgerüstet. Die im Filter gesammelten Rußpartikel werden von Zeit zu Zeit durch eine gezielte Erhöhung der Temperatur per Kraftstoffeinspritzung in den Auslasstrakt rückstandsfrei verbrannt. Dadurch kann eine Regeneration des Filters auch dann erfolgen, wenn der Corolla Verso vorwiegend im Kurzstrecken- und Stadtverkehr bewegt wird. Der Vierzylinder entwickelt nach wie vor eine Leistung von 100 kW (136 PS) und stellt zwischen 1800 und 2800 U/min ein maximales Drehmoment von 310 Nm bereit. Weiterhin erhältlich ist auch der 130 kW (177 PS) starke Diesel mit dem Toyota D-CAT Abgasreinigungssystem. Beide Selbstzünder werden mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe ausgeliefert, eine Automatik ist nicht erhältlich.

Zum Benziner

Im Angebot bleiben die beiden Benziner. Sowohl der 1,6-Liter- Benziner mit 81 kW (110 PS) als auch der 1,8-Liter-Ottomotor mit 95 kW (129 PS) arbeiten mit der variablen Ventilsteuerung VVT-i (Variable Valve Timing intelligent). Für den stärkeren Benziner ist alternativ zum serienmäßigen Fünfgang-Schaltgetriebe ein automatisiertes Multi-Mode-Schaltgetriebe erhältlich, das einen vollautomatischen Getriebemodus und einen manuellen Gangwechsel erlaubt.

Modelle: Verso, Luna, Sol, Executive

Der Corolla Verso ist in den vier Ausstattungslinien Verso, Luna, Sol und Executive erhältlich, die sich unter anderem durch das Felgendesign und die Polsterstoffe im Innenraum unterscheiden. Neun Außenfarben, darunter fünf neue Lacktöne, stehen zur Auswahl. Neue Features wie eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik (ab der Ausstattungsvariante Sol) und ein Audiosystem mit Abspielfunktion für MP3- und WMA-Dateien sind ebenso im Angebot wie die auf Wunsch erhältliche Bluetooth-Einbindung für das Mobiltelefon. Die Handy-Freisprecheinrichtung und die Sprachsteuerung des optionalen Navigationssystems können über Tasten des Multifunktionslenkrads aktiviert werden. Für die Ausstattungsversionen Luna, Sol und Executive sind auf Wunsch Ledersitze mit Sitzheizung erhältlich.

Kameratechnik erleichtert Einparken

Verfeinert wurde außerdem die die Frontkamera: Das Assistenzsystem erlaubt nun mit erweitertem Blickwinkel nicht nur die Sicht nach rechts und links vor dem Fahrzeug, sondern auch in den unteren Bereich direkt vor die Fahrzeugfront. Im Verbund mit der Heckkamera vereinfacht dieses System den Einparkvorgang.

Zur Serie

Zur Serienausstattung gehören eine vollständige Airbag-Ausstattung, Isofix-Vorrichtungen für die Befestigung von Kindersitzen sowie das Schleudertrauma-Schutzsystem WILL, das Fahrzeugstabilitätsprogramm VSC, die Antriebsschlupfregelung TRC, der Bremsassistent BA und ein elektronisch geregeltes Vier-Sensoren-ABS. Die Preise schwanken zwischen 20 400 Euro für die Benziner-Basis und 29 400 für den starken Diesel als Siebensitzer mit Executive-Ausstattung.

(ar/os)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo