Toyota

Toyota optimiert den 1,4-Liter-Dieselmotor
Toyota optimiert den 1,4-Liter-Dieselmotor Bilder

Copyright: auto.de

Im Rahmen seines „Optimal Drive“-Konzeptes zur Reduzierung der CO2-Emssionen hat Toyota auch den 1,4-Liter D-4D mit Common-Rail-Einspritzung gründlich überarbeitet.

Den 66 kW/90 PS starken Dieselmotor setzt Toyota in den Modellen iQ, Yaris, Auris und Urban Cruiser ein. Im Yaris wurde durch die Toyota-Optimal-Drive-Maßnahmen eine Verbrauchsreduzierung um 0,3 Liter auf 4,2 Liter realisiert. Insgesamt stieg die Kraftstoffeffizienz um zehn Prozent. Gleichzeitig sank der CO2-Ausstoß um neun Gramm auf 110 g/km.

Die punktgenaue Einspritzung des Kraftstoffs erfolgt nun über Piezo-Injektoren. Das Gewicht des Aluminiumtriebwerks konnte zudem um vier auf 119 Kilogramm gesenkt werden. Die Abgasrückführung wird nun über einen Elektroschrittmotor geregelt. Das erlaubt eine präzisere Dosierung des zurückgeführten Abgasanteils und reduziert die Stickstoffemission. Die Thermik des Motors wurde ebenfalls verbessert. Ein Kunststoffeinsatz im Motorblock sorgt dafür, dass das Kühlwasser besser verteilt wird und der Motor schneller seine Betriebstemperatur erreicht. Das Öl erwärmt sich gleichmäßiger und die Reibung sinkt. Zusätzlich verwendet Toyota nun beschichtete Kolben, um die innermotorische Reibung weiter zu verringern.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Neuer Hyundai Kona Elektro und Kona Hybrid bestellbar

Neuer Hyundai Kona Elektro und Kona Hybrid bestellbar

Noch schicker als Sportback

Noch schicker als Sportback

zoom_photo