Toyota

Toyota positioniert den Kleinwagen „iQ“ als Mini-Premium
Toyota positioniert den Kleinwagen „iQ“ als Mini-Premium Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Toyota will die in Genf gezeigte Kleinwagenstudie mit
dem eigenwilligen Namen „iQ“ ab 2009 in Serie herstellen und als
Mini-Premium positionieren. Damit begibt sich der Dreisitzer (mit
Notsitz) in direktem Wettbewerb zum Smart.

Preisstruktur

Die Ähnlichkeit mit dem
Zweisitzer aus der Mercedes Car Group wird sich aber nicht nur beim
Außendesign, sondern auch beim Preis zeigen. Aus der
Toyota-Europazentrale in Brüssel war zu hören, dass der „iQ“ im Preis
deutlich über dem bisher kleinsten Toyota, dem Aygo, angesiedelt werden
soll. Die Rede ist von einem Basispreis von rund 13 000 Euro.

Motorisierungsvarianten

Etwa
100 000 vom 2,98 Meter langen „iQ“ will Toyota bereits im ersten Jahr
seiner Produktion absetzen. Zunächst werden ein 1,3-Liter-Benziner und
ein 1,4-Liter-Diesel angeboten. Später soll es auch eine Version mit
Elektroantrieb geben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo