Über 3000 Bullis kommen nach Hannover
Über 3000 Bullis kommen nach Hannover Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) feiert vom 5. bis 7. Oktober 2007 in Hannover die 60-jährige Geschichte des VW Busses. 3070 Fahrzeuge aus aller Welt sind bereits für das Treffen auf dem Messegelände angemeldet worden.

Damit sind die Erwartungen der Organisatoren mehr als erfüllt worden. Unter www.vwn.de sind daher nur noch einige wenige Restplätze für Bulli-Besitzer frei.

Am 5. Oktober geht es los

Die Veranstaltung „60 Jahre Bulli“ beginnt am Freitag, 5. Oktober 2007, um 14.30 Uhr mit einem Bulli-Konvoi vom VWN-Werk in Hannover-Stöcken zum Veranstaltungsplatz. Am Sonnabendabend steht für die angemeldeten Bulli-Fahrer ein Konzert der legendären Rockgruppe „The Who“ auf dem Programm. Alle anderen Besucher können den Auftritt über eine 90 Quadratmeter große Leinwand verfolgen.

Gesucht: Schönster und originellster Bulli

Zwei Bühnen und 32 Stände werden vor der Messehalle 27 aufgebaut. In drei Themenpavillons werden 100 Bullis ausgestellt. Neben „The Who“ werden Sascha und weitere Musikgruppen auftreten. Gesucht werden bei dem Treffen auch die schönsten und originellsten Bullis. Als Moderatorin wurde Barbara Schöneberger verpflichtet. Weltenbummler wie Romy Schurhammen und das Hannoveraner Ehepaar Dieter und Juliana Kreutzkamp werden von ihren Bulli-Abenteuern berichten.

Probefahrten…

Mit dem Mountainbikehersteller Merida und dem Boardsport-Label Chiemsee werden auch die Kooperationspartner von Volkswagen Nutzfahrzeuge dabei sein. Außerdem besteht die Möglichkeit zur Probefahrten mit den aktuellen Modellen.

(ar/jri)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

Mercedes-Maybach S-Klasse

Mercedes-Maybach S-Klasse: Mehr geht nicht

zoom_photo