US-Statistik: Über hunderttausend gequetschte Autofahrer-Finger
US-Statistik: Über hunderttausend gequetschte Autofahrer-Finger  Bilder

Copyright: auto.de

Gequetschte Finger gehören zu den häufigsten Verletzungen bei US-Autofahrern. Laut einer neuen Statistik der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA kommt es pro Jahr landesweit durchschnittlich zu 148 000 Verletzungen durch zugeschlagene Autotüren.

Weiter 128 000 Personen tun sich auf andere Weise beim Ein- oder Aussteigen weh, etwa durch einen Sturz. Die häufigste Todesursache in Verbindung mit Autos außerhalb des Straßenverkehrs ist das Erschlagen werden durch das Auto, etwa durch eine defekte Hebebühne. Die US-Statistik führt 168 Fälle pro Jahr. An Kohlenmonoxidvergiftung sterben jährlich 147 Personen, durch den Sturz vom Fahrzeug kommen 88 Menschen zu Tode. Eher selten: Die Zahl der im geschlossenen Kofferraum verstorbenen Menschen liegt durchschnittlich bei drei Personen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo