Hacker stoppen Auto

Hacker greifen Auto an

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Fiat

Zwei US-amerikanischen Tüftlern ist es offenbar gelungen, erstmals ein Auto in voller Fahrt zu hacken. Wie der „Spiegel“ berichtet übernahmen sie aus einem Wohnzimmer heraus die Kontrolle über einen Jeep Cherokee – nur per Internet. Zuerst schickten sie ein Bild von sich auf den Multimedia-Bildschirm des Autos, dann drehten sie die Musik laut. Der Fahrer war machtlos.

Hacker stoppten Motor des Wagens ohne Vorwarnung

Danach stoppten die Hacker, ohne Vorwarnung für den Fahrer, den Motor des Wagens. Mitten auf dem voll befahrenen Highway ohne Seitenstreifen kam der Wagen zum Stehen. Später, auf einem Parkplatz, zeigte das Duo dann zudem, wie es das Auto per Tastenklick lenken und die Bremsen deaktivieren konnte.

Hersteller Fiat Chrysler gab für Kunden in Europa Entwarnung, da die hier verkauften Autos nicht über den Baustein zur Internetverbindung verfügen. Eine Gefahr für hiesige Kunden bestehe nicht betroffen, da das betroffene Mobilfunk-Modul auf europäischen Märkten nicht eingebaut werde.

Chrysler hat inzwischen ein Software-Update programmiert, das über einen USB-Stick ins Auto-System gespielt werden kann und die Sicherheitslücke schließt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

porsche panamera

Porsche Panamera Facelift Fotos

mercedes sl

Neuer Mercedes-Benz SL wird getestet

Hummer_EV

GMC Hummer EV entdeckt

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

ikarus

Juli 26, 2015 um 10:15 am Uhr

Dieses Mal waren es „Tüftler“ wie sie im Artikel verharmlost wurden, demnächst sind es kriminelle. Autoklau durch zu viel schnickschnack Elektronik einfach gemacht, oder sogar neue Mordwaffe? Sie haben die möglichen Folgen zu vieler Elektronik im Auto ganz schön verharmlost.

Comments are closed.

zoom_photo