Utsch produziert neun Millionen Nummernschilder für Ägypten

Utsch produziert neun Millionen Nummernschilder für Ägypten Bilder

Copyright: auto.de

Utsch produziert neun Millionen Nummernschilder für Ägypten Bilder

Copyright: auto.de

Utsch produziert neun Millionen Nummernschilder für Ägypten Bilder

Copyright: auto.de

Einen ungewöhnlichen Auftrag erhielt die mittelständische Erich Utsch AG. Das Unternehmen aus Siegen soll neun Millionen Kfz-Kennzeichen für die rund 4,5 Millionen Fahrzeuge in Ägypten liefern. Die ägyptische Regierung will die alten Nummernschilder im Land einziehen und durch neue ersetzen. Der Auftrag hat ein Umsatzvolumen von 24,5 Millionen Euro.

In Ägypten gibt es bislang in einzelnen Bezirken identische Kennzeichen, die sich nur den klein gedruckten Namen des Ortes unterscheiden. Außerdem wurde bei der Abmeldung das Kfz-Kennzeichen nicht vernichtet, sondern weitergenutzt, so dass es immer wieder an anderen Fahrzeugen angebracht wurde und häufig kaum noch lesbar war.

Mit der Umstellung der Kennzeichen auf die klassische Buchstaben-Zahlen-Kombination wird[foto id=“31034″ size=“small“ position=“right“] künftig auch in Ägypten jedes Nummernschild nur einmal vergeben werden. Holgrafische Elemente sollen es außerdem fälschungssicherer machen.

Die ersten neuen Schilder aus Siegen werden Mitte des Monats nach Kairo geliefert. Die Abwicklung des gesamten Auftrags wird etwa ein Jahr dauern. Zum Abkommen gehört auch die Lieferung einer Prägepresse für künftige Kennzeichen bei Neuzulassungen und der dazugehörigen Materialien. Mit einem Umsatz von 200 Millionen Euro ist Utsch nach eigenen Angaben Weltmarktführer für Kfz-Kennzeichen-Technologien.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo