Verkehrsurteile zur Handy-Nutzung
Verkehrsurteile zur Handy-Nutzung Bilder

Copyright: auto.de

Eine bußgeldbewehrte unberechtigte Handy-Nutzung während des Fahrens liegt auch dann vor, wenn nicht telefoniert wird.

Selbst wenn während der Autofahrt vom Handy nur eine Telefonnummer ausgelesen und deshalb das Gerät in die Hand genommen wird, liegt bereits eine bußgeldbewehrte unberechtigte Nutzung vor. (OLG Hamm, Az: 2 Ss Owi402/06, DAR 2007, 402).

Weitere Details…

Um eine rechtlich unzulässige Nutzung eines Mobiltelefons handele sich auch dann, wenn der Fahrer während der Fahrt das Handy aufnimmt, die Telefonkarte justiert, um das Gerät in Funktion zu bringen. (OLG Hamm, Az: 2 Ss Owi 25/07, DAR 2007,401) Eine verbotene Benutzung des Handys liegt selbst dann vor, wenn der Autofahrer es lediglich an das Ohr hält, um über den Signalton zu prüfen, ob es ausgeschaltet ist. (OLG Hamm, Az: 2 Ss Owi 805/06, DAR 2007,402)

mid/win

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo