Vertragsgespräche bei Suzuki: Capirossi, Vermeulen & Dovizioso
Vertragsgespräche bei Suzuki: Capirossi, Vermeulen & Dovizioso Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Es tut sich etwas bei Suzuki. Loris Capirossi signalisierte schon in Brünn Bereitschaft, ein weiteres Jahr für Suzuki zu fahren, und auch bei Chris Vermeulen sollen bald Nägel mit Köpfen gemacht werden. "Wir haben dem Werk gesagt, dass sie es so schnell wie möglich über die Bühne bringen sollen", verriet Teamboss Paul Denning gegenüber MCN. "Sollte es Probleme bei Chris oder Suzuki geben, müssten wir uns Alternativen ansehen." Er geht jedoch davon aus, dass die Verhandlungen extrem schnell beendet sein werden.

Die Bestätigung der Vertragsverlängerung mit Capirossi könnte bei seinem Heimrennen in Misano erfolgen. Bislang sagte Denning nur: "Wir werden erst eine Bekanntgabe veröffentlichen, wenn der Papierkram fertig ist. Aber alles sieht danach aus, dass Suzuki und Loris vorankommen möchten."

Verhandlungen mit Honda-Fahrer Andrea Dovizioso spielte Denning derweil herunter. "Unsere Prioritäten haben sich nicht verändert. Wir verhandeln mit dem Management von Chris und versuchen eine Lösung zu finden." Das sei das Ziel. "Sollte es trotzdem nicht klappen und sich eine Chance mit einem Fahrer wie Andrea ergeben, würden wir es uns sofort ansehen." Dovizioso hatte zuletzt verraten, dass er nicht nur mit Honda über einen neuen Vertrag verhandle. "Die besten Möglichkeiten für mich sind momentan Suzuki und Honda", sagte er.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo