Volkswagen Piloten meistern schwere Etappe in Tunesien
auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Teamkollege Bruno Saby, der den Auftakt-Tag der Veranstaltung in Nizza für sich entschieden hatte, beendete die wegen Regen und Nebel von 279 auf 194 Kilometer gekürzte zweite Etappe mit Rang vier.


Jutta Kleinschmidt (D), 3. Platz Tages- / 3. Platz Gesamt-Wertung

„Obwohl die ersten 85 Kilometer der Wertungsprüfung gestrichen wurden, weil überall Motorradfahrer im Schlamm feststeckten, war der Tag weiterhin sehr anspruchsvoll. Auf den ersten 60 Kilometern war die Strecke sehr schlammig, es war stellenweise rutschig wie auf Glatteis, man musste Acht gegen, nicht in die tiefen Straßengräben zu rutschen. Zum Ende wurde es trocken und ich habe stärker attackiert, bis ich auf Jean-Louis Schlesser aufgelaufen bin.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

zoom_photo