Vorsicht bei Billig-Reifen für den Winter!
Nicht alle Winterreifen schnitten beim ADAC Test mit einem guten Ergebnis ab Bilder

Copyright: auto.de

Vorsicht bei billigen Winterreifen Bilder

Copyright: auto.de

Der Sommer ist vorbei und bald fängt sie wieder an, die nasse Regen- und Schneezeit. Damit du nicht bei dem ersten Schneefall plötzlich vor lauter Angst auf Zug und Bus umsteigen musst, solltest du dich am besten jetzt schon darum kümmern, geeignete Winterreifen zu kaufen. Doch hierbei ist höchste Vorsicht geboten. Bloß nicht auf Billig-Produkte umsteigen, lautet die Devise. Der ADAC hat nämlich 28 Winterreifen getestet und festgestellt, dass besonders Billig-Reifen aus China nicht für die Fahrt auf glatten Straßen geeignet sind.

Das wichtigste Kriterium bei Winterreifen ist: Sie müssen den Rutsch-Test bestehen. Bei Schnee, Matsch und Glatteis wird deshalb geprüft, ob das Auto bei einer Vollbremsung zum Stehen kommt oder einfach weiter „schlittert“. Zwar haben keine der von ADAC und Stiftung Warentest unter die Lupe genommenen Reifen das Testurteil „sehr gut“ erhalten, einige Produkte schnitten aber immerhin mit dem Ergebnis „gut“ ab.

Die Testsieger

Bei den Reifen der Größe 185/65 R15 88T bekamen der Dunlop SP Wintersport 3D MO, sowie der Continental Conti/Wintercontact TS 830 jeweils die Bestnote 2,4.

Bei den Reifen der Größe 225/45 R17 91 und 94H lag der Michelin Alpin A4 mit der Bestbote 2,4 vorn, genau wie der Continental Conti/Wintercontact TS 830 P, der ebenso die Gesamtnote 2,4 erhielt.

[foto id=“322937″ size=“small“ position=“right“]Die Verlierer des Tests

Doch wo es Gewinner gibt, muss es auch Verlierer geben. Drei Modelle aus China schnitten allesamt in dem ADAC-Test mit dem Qualitätsurteil „mangelhaft“ ab und das mit zum Teil katastrophalen Ergebnissen. So kam ein Testfahrzeug, das mit dem Reifenmodell Westlake SW 601 Snowmaster ausgestattet war nach einer Vollbremsung ganze 22 Meter später zum Stehen, als das beste Reifenmodell der Kategorie.

Das Ergebnis des ADAC zeigt also: Sparen ist nicht die richtige Devise bei der Anschaffung von Winterreifen. Jedoch lohnt es sich allemal Preise zu vergleichen. Bei den getesteten Modellen wurden immerhin Preisunterschiede von bis zu 81 Euro bei den größeren Reifen festgestellt.

 

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo