Alfa Romeo

Vorstellung Alfa GT und Alfa 147 Quadrifoglio Verde Q2: hohe Fahrdynamik
Vorstellung Alfa GT und Alfa 147 Quadrifoglio Verde Q2: hohe Fahrdynamik Bilder

Copyright: auto.de

Alfa Romeo bietet sein Sportcoupé GT und den
147 ausschließlich für Deutschland in der neuen Topversion Quadrifoglio
Verde (vierblättriges grünes Kleeblatt) an. Damit bezeichnen die
Italiener traditionell ihre Motorsportmodelle.

Sparpotential

Der Käufer spart bis zu
4800 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell –
und bekommt bei beiden Modellen in der Dieselmotorisierung 1.9 JTDM 16V
das hauseigene Sperrdifferenzial Q2 exklusiv dazu. Das System sorgt für
eine deutliche Erhöhung der Spurstabilität der Fronttriebler und
steigert damit die Fahrfreude in den beiden sportlichen Italienern
nochmals.

[foto id=“10453″ size=“full“]

Alfa GT Q2

 

Spurtreu…

Beinahe hätten wir mit dem Alfa GT
1.9 JDTM 16V Quadrifoglio Verde die Abzweigung verpasst. Mit einem
kurzen Tritt auf die Bremse und einem schnellen Lenkeinschlag zirkelt
der Wagen in letzter Sekunde ums Eck, ohne dass der Wagen übersteuert
oder die Räder beim Beschleunigen durchdrehen, wie man es eigentlich
erwartet hätte.

Fahrdynamik weiter optimiert

Das Q2 getaufte rein mechanische
Torsen-Sperrdifferenzial greift ein, bevor Schlupf an den Rädern
auftritt. Es verteilt in Kurven oder auf unterschiedlicher
Fahrbahnbeschaffenheit mehr Antriebskraft auf das Rad mit der größeren
Haftung. Statt Energie durch Regelsystem verpuffen zu lassen, wird sie
gewissermaßen sinnvoll umgelenkt.

 

[foto id=“10454″ size=“full“]

Alfa GT Black Line III

 

Die Folge: Antischlupfregulierung und
Stabilitätskontrolle müssen deutlich weniger oft und erst viel später
eingreifen. Alfa Romeo spricht von bis zu acht km/h höheren
Kurvengeschwindigkeiten. Gut zu spüren ist der Zugewinn an Fahrdynamik
im ganz alltäglichen Autoalltag, beispielsweise im Kreisverkehr, den
man im Q2-Alfa gerne etwas forscher als üblich angeht und angehen kann.

Gutes Handling

Das
Lenkrad liegt gut in der Hand und ist von der Größe her genau richtig.
Die schwarzen Sportledersitze passen ebenfalls perfekt. Der Alfa GT 1.9
JTDM Quadrifoglio Verde leistet 110 kW / 150 PS und zieht ab 1800
Umdrehungen erfreulich gleichmäßig hoch. Die knackige Schaltung
verleitet zu schnellen Gangwechseln bereits im Bereich um 3000
Umdrehungen. So wird der Alfa Coupé seiner Typenbezeichnung gerecht. Er
ist vom Charakter ein klassischer GT (Gran Turismo), also ein
sportlicher Reisewagen. Alfa spricht gar von einem familientauglichen
Coupé und bietet auf der Rückbank gleich drei Kopfstützen an. Knie- und
Kopffreiheit setzen erwachsenen Hinterbänklern allerdings schnell
Grenzen, für Kinder dürfte der Platz aber reichen. Klarer fällt da
schon das Kofferraumvolumen von immerhin 320 Litern aus, das sich dank
asymmetrisch geteilter Bank bei Bedarf nahezu verdreifachen lässt.

Ausstattung

Serienmäßig
bekommt der Fahrer im GT Quadrifoglio unter anderem sechs Airbags,
Lederausstattung, Aluminium-Sportpedale, Bose-Soundsystem mit neun
Lautsprechern, Radiotasten am Lenkrad, Sitzheizung, Leichtmetallfelgen
und Sportziffernblätter. Alternativ zum Selbstzünder steht ein
2-Liter-Benziner mit 122 kW / 165 PS. Er ist 1230 Euro günstiger, kommt
aber ohne das Q2-System daher, das nur dem Diesel vorbehalten ist.

 

[foto id=“10455″ size=“full“]

Alfa 147

 

147 Quadrifoglio Verde

Gleiches
gilt für den 147 Quadrifoglio Verde. Als Selbstzünder hat er den
gleichen Motor wie der GT unter der Haube, dessen Charakter sich in dem
Kompaktwagen jedoch anders entfaltet. Er verleitet dazu, den
1,9-Liter-Turbodiesel aus reinem Fahrspaß deutlich höher auszudrehen.
Der 147 bringt 75 Kilo weniger auf die Waage und beschleunigt bei
nahezu identischer Höchstgeschwindigkeit 0,4 Sekunden schneller von
null auf 100 km/h als der GT.

Gleiches Cockpit und mehr Platz

Er ist ähnlich gut und komplett
ausgestattet und hat sogar das gleiche Cockpit wie der GT, kostet fast
6000 Euro weniger bei mehr Platz für die Hinterbänkler, aber etwas
kleinerem Kofferraum. Auch für den 147 Quadriofoglio Verde wird
alternativ ein Benziner ohne Q2 angeboten, der 88 kW / 120 PS leistet.

Technische Daten

Alfa GT 1.9 JTDM 16V Quadrifoglio Verde
(Alfa 147 1.9 JTDM 16 V Quadrifoglio Verde)

Länge x Breite x Höhe: 4,49 m x 1,76 m x 1,36 m (4,22 m x 1,73 m x 1,44 m)

Motor (Bauart, Hubraum): Vierzylinder-Turbodiesel, 1910 ccm
Leergewicht/Zuladung: 1440 kg, 446 kg (1365 kg, 445 kg)

Max. Leistung: 110 kW / 150 PS bei 4000 U/min, max. Drehmoment: 305 Nm bei 2000 U/min

Verbrauch NEFZ im Mittel: 6,2 (5,9) Liter Diesel, CO2-Emission: 165 (157) g/km

Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 9,2 (8,8) Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 209 (208) km/h

Kofferraum: 320 (292) – 905 (1042) Liter, Anhängelast: 1300 kg

Basispreis: 29 980 (24 030) Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo