Hummer

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen
Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Hummer H2 6.2L und H3 5.3L: Mehr Leistung und ein ruhigeres Gewissen Bilder

Copyright: auto.de

Hummer spendiert seinen beiden Modellen neue
Motoren mit mehr Leistung und beruhigt das Umweltgewissen mit der
Möglichkeit, künftig auch mit E85-Kraftstoff fahren zu können.

Beim H 3
muss der Käufer damit zwar noch bis 2009 warten, dafür kann der
kleinere der [foto id=“42757″ size=“small“ position=“left“]beiden Hummer aber nun auch mit einem mächtigen V8 unter
der Haube bestellt werden. Damit der Abstand gewahrt bleibt, wird die
Leistung des größeren H 2 mit einem komplett neu entwickelten
6,2-Liter-Motor aufgestockt, der bereits E85-tauglich ist.

Der neue V8

Während
der neu entwickelte 6,2-Liter V8 mit 293 kW / 393 PS des H 2 gegenüber
dem Vorgänger einen Leistungszuwachs von 20 Prozent bedeutet und den
ohnehin nicht [foto id=“42758″ size=“small“ position=“right“]untermotorisierten Hummer noch ein wenig mächtiger macht,
verwandelt der Achtzylinder den H 3 beinahe in ein anderes Auto. Der
weiterhin angebotene und keineswegs schwache 3,7-Liter-Fünfzylinder mit
180 kW / 245 PS wirkt gegen den 5,3-Liter-V8 beinahe schon phlegmatisch. Die 224 kW / 305 PS beschleunigen den H 3 V8 in 8,2
Sekunden von null auf 100 km/h. Das sind trotz 100 Kilogramm
Mehrgewicht anderthalb Sekunden weniger als beim 3.7. Noch deutlicher
wird der Unterschied beim Drehmoment. Den 328 Newtonmetern stehen 434
Nm gegenüber, die zudem nicht bei 4600 U/min, sondern bereits bei 4000
U/min anliegen.

{VOTING}Brachialer Schub &  geiler Sound

Die serienmäßige 4-Stufen-Automatik legt beim
Kick-Down zwar eine Gedenksekunde ein, schiebt dann den Hummer aber
brachial nach vorne und begleitet den Schub mit unvergleichlichem
Sound: Das ist American Way of Drive pur. Nur eines haben Fünf- und
Achtzylinder gemeinsam: Bei 160 km/h regelt die Elektronik weiteren
Vortrieb im H3 ab.

Verbrauch

Der Preis für den V8-Status des
„Baby“-Hummer: ein Normverbrauch von 14,5 Litern (Normal) Benzin pro 100
Kilometer. Das entspricht einem CO2-Wert von 344 Gramm pro Kilometer.
Damit bewegt sich der H3 keineswegs an der Spitze seines Segments,
betont Manfred Daun, zuständig für die Pressearbeit bei Cadillac,
Corvette und Hummer. Vergessen wird gerne auch, dass der Hummer kein
weichgespültes SUV ist, sondern ein echter Geländewagen mit permanentem
Allradantrieb ist.

Weiter auf Seite 2: Video – Hummer H3; Ab ins Gelände, Ausstattung, techn. Daten & Preis

{PAGE}

Video: Hummer H3 für den europäischen Markt

Der Hummer ist 4,74 Meter lang, 1,89 Meter hoch, 1,90 Meter breit und wiegt 2,1 Tonnen. Die Zulassung auf europäischen Straßen mache die eine oder andere Überabeitung notwenig.

{VIDEO}

Ab ins Gelände

Um die Leistungsfähigkeit der Modelle abseits
der Straße unter Beweis zu stellen, fand die Pressepräsentation des
neuen V8 dann auch auf einem waschechten Geländeparcours mit tiefen
Schlamm- und Wasserdurchfahrten, hoch ansteigenden Hügeln und plötzlich
[foto id=“42759″ size=“small“ position=“left“]auftauchenden Erdlöchern statt. Mit knapp 22 Zentimetern Bodenfreiheit,
stabilem Unterfahrschutz, einer Steigfähigkeit von 60 Prozent und einem
Kippwinkeln von 40 Grad sowie 61 Zentimetern Wattiefe kann den H3
tatsächlich selten etwas aufhalten. Dank Automatikgetriebe und
erfreulich direkt arbeitender Servolenkung kann sich der Fahrer bei
elektronisch gesteuertem Reduktionsgetriebe und
Hinterachs-Sperrdifferenzial voll und ganz auf das Gelände
konzentrieren.

Ausstattung

Doch auch im Straßenalltag hat der H3 5.3L seine
Qualitäten. Dazu zählen unter anderem die große Beinfreiheit für die
Fondpassagiere und fast 2,3 Tonnen Anhängelast. Lieferbar ist der V8-H3
ausschließlich in der Luxury-Ausstattung mit verchromten Dachträgern
und erweitertem [foto id=“42760″ size=“small“ position=“right“]Soundsystem. Zum Serienumfang gehören unter anderem
Traktions- und Stabilitätskontrolle, Berganfahrassistent und
Kopfairbags hinten sowie Tempomat, Tagfahrlicht und Klimaanlage.

Der Sprint

Der
neue Leichtmetallmotor des H2 ist ein enger Verwandter des
Corvette-Triebwerkes und beschleunigt den 2,85 Tonnen schweren Koloss
in 7,8 Sekunden auf 100 km/h. Wegen des spürbaren Mehrgewichts und der
gewaltigen Außenabmaße des großen Hummer ist das [foto id=“42761″ size=“small“ position=“left“]subjektive
Beschleunigungsgefühl im H3 aber mindestens genauso hoch.

Zusatzgestühl…

Zur
Modellpflege zählen beim H2 unter anderem ein höherwertig anmutendes
Armaturenbrett und die erweiterte Sicherheitsausstattung mit
Kopfairbags hinten sowie Stabilitäts- und Traktionskontrolle. Das
weiter entwickelte ABS optimiert außerdem die Bremskraft je nach
Fahrbahnoberfläche. Neu ist auch eine dritte Sitzreihe (optional:
Adventure/Serie: Luxury).

Daten: Hummer H3 5.3L V8 (H2 6.2L)

Länge x Breite x Höhe: 4,78 m x 1,99 m x 1,87 m (4,82 m x 2,06 m x 2,08m)
Motor (Bauart, Hubraum): V8, 5328 ccm (6162 ccm)
Max. Leistung: 224 kW / 304 PS bei 5200 U/min (293 kW / 398 PS bei 5700 U/min)
Max. Drehmoment: 434 Nm bei 4000 U/min (574 Nm bei 4400 U/min
Verbrauch NEFZ im Mittel: 14,5 Liter Normalbenzin (15,7 l)
CO2-Emission: 344 g/km (372 g/km)
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 8,2 Sekunden (7,8 Sekunden)
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Leergewicht/Zuladung: 2299 kg/423 kg (2850 kg/640 kg)
Kofferraum: 810 – 1515 Liter (1130 – 2450 Liter)
Anhängelast (gebremst): 2268 kg (3500 kg)
Basispreis: 48 990 Euro (72 690 Euro)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

März 18, 2009 um 6:05 am Uhr

Hallo, rüstet Eure Golf Blue-Motion usw. doch erst auf Gas um,
dann dürft Ihr hier auch Kommentare abgeben. Geiz ist schon geil,
aber wer kann der kann.

Gast auto.de

September 19, 2008 um 8:09 am Uhr

Ihr glaub doch nicht wirklich im Ernst, dass der Mensch in der Lage ist an der Natur auch nur 0,1% zu änderen. Von daher sollten auch weiterhin HUMMER gebaut und gefahren werden.
Für die Winter in den Bergen ist der Wagen sicher Gold wert. Leider kann ich mir noch keinen leisten. Wird aber schon noch!!

MfG

Gast auto.de

September 12, 2008 um 9:31 pm Uhr

ich hab seit jänner einen h2 2008, jetzt weiß ich was imperiales fahren ist.
übrigens sterben die eisbären nicht wegen ein paar tausend hummer, sondern wegen millionen golfs corollas civics fabias und sharons.
thats it.

Gast auto.de

September 12, 2008 um 7:40 pm Uhr

Hallo, sehr gut, selten so gelacht. Gleich zu Anfang heißt es hier ja, jetzt auch…….Kraft s o f f.
Umwelt- und Benzinschleuder, ja, so ist es

Comments are closed.

zoom_photo