VW

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Vorstellung Volkswagen Caddy 4Motion: Mehr Traktion für viele Zwecke Bilder

Copyright: auto.de

Der Volkswagen Caddy verkaufte sich 2008 weltweit über 151 000 Mal. In Deutschland wurden in einigen Monaten von dem Modell mehr Fahrzeuge zugelassen als vom Bestseller T5. Nach der Langversion Maxi erweitert ab sofort der Caddy 4Motion mit Allradantrieb die erfolgreiche Baureihe.

Er wendet sich vor allem an Autofahrer, die aufgrund ihrer geograpischen Umgebung (Gebirge, schlechte Wegstrecken etc.) oder/und ihres beruflichen Umfeldes (Förster, Baustellenleiter u.ä.) mehr Traktion gut gebrauchen können.

Exterieur[foto id=“61190″ size=“small“ position=“right“]

Äußerlich ist der 4Motion kaum vom frontangetriebenen Caddy zu unterscheiden. Neben dem Schriftzug auf der Heckklappe verrät lediglich das um etwa fünf Zentimeter höher gelegte Heck den Allradler. Dadurch wurde es den Technikern möglich, die elektronisch geregelte Haledex-Kupplung unterzubringen, ohne den Unterboden oder die Karosserie zu ändern. Lediglich die Blattfedern und Stoßdämpfer der Hinterachse wurden den zusätzlich wirkenden Kräften angepasst. Dazu kommen spezielle Verstärkungen im Blech.

Fahrdynamik

Beim Caddy 4Motion verknüpften die VW-Entwickler erstmals im Konzern eine Starrachse samt [foto id=“61191″ size=“small“ position=“left“]Blattfedern mit der Haldex-Kupplung. Sie arbeitet in der vierten Generation ohne Schlupfverlust und leitet im Extremfall automatisch bis zu 100 Prozent der Antriebskraft auf die beiden Hinterräder. Das Abregeln der einzelnen Räder übernimmt das serienmäßig verbaute ESP, das im Zusammenspiel mit dem Allradsystem auch auf Schnee oder Eis für hohe Fahrstabilität des kompakten Kastenwagens aus dem VW-Nutzfahrzeugwerk Hannover sorgt. Der von Hause aus ohnehin nicht unagile Caddy gewinnt als 4Motion noch weiter an Fahrdynamik und lässt sich auch auf engen, kurvigen Gebirgsstraße flott vorwärts bewegen. Neben der Stabilitätskontrolle wird das neue Modell aufgrund seines Einsatzzweckes ab Werk mit einer Berganfahrhilfe ausgerüstet.

Weiter auf Seite 2: Aggregat; Modellvarianten; Prognosen; techn. Daten & Preis

{PAGE}

[foto id=“61192″ size=“full“]

Aggregat

Lieferbar ist der Allrad-Caddy ausschließlich mit dem 77 kW / 105 PS starken Pumpe-Düse-Diesel und Rußpartikelfilter. Das bekannte Volumenaggregat ist in diesem Fall erstmals mit dem 6-Gang-Getriebe des 2-Liter-Motors gekoppelt. Es ist dank seiner Auslegung besser für Fahrten auf unbefestigtem Untergrund abgestuft. Der letzte Gang hilft außerdem nicht zuletzt beim [foto id=“61193″ size=“small“ position=“right“]Kraftstoffsparen und steht bereits ab 1500 Umdrehungen und etwa 70 km/h ruckfrei zur Verfügung. Mit dem Vierradantrieb verbraucht der Caddy mit 6,6 Litern (Kasten) bzw. 6,7 Litern (Kombi) laut Norm rund einen halben Liter mehr als der reine Fronttriebler und ist etwa 100 Kilogramm schwerer. Wer sich vom Caddy 4Motion etwas mehr Zugkraft für seinen Anhänger verspricht, wird allerdings enttäuscht: Nach wie vor stehen 1,5 Tonnen Anhängelast in den Papieren.

Modellvarianten

Die neue Caddy-Variante steht sowohl als Kastenwagen, Kombi und als Pkw-Version Life sowie für den Tramper zur Verfügung. Letzterer richtet sich an Campingfreunde, die sich gerne auch einmal abseits der Haupttouristenströme bewegen möchten oder ihr Nachtlager an eher [foto id=“61194″ size=“small“ position=“left“]abgeschiedenen Orten aufschlagen möchten. Für alle Versionen steht auf Wunsch ein Unterfahrschutz für Motor und Getriebe zur Verfügung.

Prognosen

Ausstattungsbereinigt verlangt Volkswagen 650 Euro Aufpreis für das Allrad-System. Das ist ein faires Angebot. Dennoch dürfte sich der 4Motion vor allem in Ländern wie beispielsweise Österreich, Schweiz und Skandinavien sowie Spanien und Italien verkaufen. Aber auch hierzulande sieht Volkswagen einen Markt in den südlicheren Bundesländern und für bestimmte Berufsgruppen. Jeder fünfte Caddy 4Motion, so haben die Marketingstrategen ausgerechnet, könnte künftig auf einen deutschen Besitzer entfallen.

Technische Daten: Volkswagen Caddy Life 1.9 TDI 4Motion

Länge x Breite x Höhe: 4,41 m x 1,79 m x 1,87 m

Motor (Bauart, Hubraum):
Vierzylinder-Turbodiesel, 1896 ccm
Max. Leistung: 77 kW/105 PS bei 4000 U/min
Max. Drehmoment: 250 Nm bei 19000 U/min

Verbrauch NEFZ im Mittel: 6,7 l
CO2-Emission: 176 g/km

Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 13,9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 164 km/h

Leergewicht/Zuladung: 1698 kg/582 kg
Kofferraum: 920 – 3020 Liter
Anhängelast: 1500 kg
Wendekreis: 11,1 m

Basispreis: 23 460,85 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo