VW

VW Jetta Diesel als New Yorker Taxi

VW Jetta Diesel als New Yorker Taxi Bilder

Copyright: auto.de

Als erstes Taxi mit Dieselmotor ist der VW Jetta nun in New York unterwegs. Die kompakte Limousine erfüllt laut der städtischen Taxi-Kommission TLC als nahezu einziges Nicht-Hybridmodell die strengen Verbrauchsnormen der Stadtverwaltung.

Ausgenommen von der Umweltschutz-Regelung sind aufgrund ihres großen Platzangebots nur die Stretchlimousine Ford Crown Victoria und einige Vans für den Rollstuhltransport. Mit der Umstellung auf die Spritspar-Autos soll vor allem die Luftqualität in der Metropole verbessert werden. Zudem sinken die Kraftstoffkosten für die Taxi-Betreiber. In New York sind rund 13 000 Taxis unterwegs, 1 300 davon verfügen bereits über einen Hybridantrieb. Bis 2012 soll die Umstellung abgeschlossen sein. Mehrere Taxi-Unternehmer haben allerdings bereits gegen die Auflagen geklagt; sie befürchten, dass Hybridautos für den harten Dauereinsatz im Stadtverkehr nicht geeignet sein könnten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

zoom_photo