VW

VW Passat mit Erdgas-Turbo ab 29 975 Euro

VW Passat mit Erdgas-Turbo ab 29 975 Euro Bilder

Copyright: auto.de

Zu Preisen ab 29 975 Euro kommt Anfang April das Erdgasauto VW Passat TSI Ecofuel auf den Markt. Der Motor des als Limousine und Kombi erhältlichen Mittelklässlers arbeitet erstmals mit einer doppelten Aufladung, die dem Sparantrieb seine bisherige Trägheit austreiben soll.

Der per Turbo und Kompressor aufgeladene 1,4-Liter-Ottomotor mit 110 kW/150 PS verfügt über ein maximales Drehmoment von 220 Nm, das im breiten Band zwischen 1 500 Touren und 4 800 Touren anliegt. Als Verbrauchswert nennt der Hersteller 4,6 Kilogramm Gas pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von rund 120 Gramm pro Kilometer entspricht. Die Reichweite soll 450 Kilometer betragen. Ein 31-Liter-Benzintank hilft im Notfall, die nächste Gastankstelle zu erreichen. Das besondere am neuen Erdgasauto aus Wolfsburg ist die erstmals in einem serienmäßigen Erdgasfahrzeug eingesetzte Aufladung.

Sie soll die geringe Energiedichte des Kraftstoffs ausgleichen und den Mittelklässler so deutlich spritziger machen als konventionelle Erdgasautos. Die aufwendige Version mit dem zusätzlich zum Turbo eingesetzten Kompressor wurde gewählt, um das Turboloch bei niedriger Drehzahl zu schließen, das ansonsten wegen der besonderen chemischen Eigenschaften von Erdgas besonders groß ausfallen würde. Bereits vor der Markteinführung ist der Erdgas-Passat nun zu einer Werbetour durch Deutschland gestartet. Auf dem Reiseplan stehen alle 800 Erdgastankstellen in der Republik. Am Steuer nimmt während der rund 20 000 Kilometer langen Tour der Extremfahrer Rainer Zietlow Platz, der mit der Rekordfahrt die flächendeckende Versorgung mit dem preiswerten Kraftstoff nachweisen will. Zietlow führte bereits 2007 eine Weltumrundung mit einem Erdgasauto des gleichen Herstellers durch.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo