Citroen

Wiederauferstehung der „Göttin“ war eine „Ente“
Wiederauferstehung der „Göttin“ war eine „Ente“ Bilder

Copyright: auto.de

Eine „Ente“ war die Meldung, die Citroen DS-Limousine mit dem Kosenamen „Göttin“ werde wieder auferstehen. 35 Jahre nach der Einstellung plane der französische Hersteller eine Neuauflage der legendären Limousine ab 2010, hatte die Deutsche Presseagentur berichtet.

In einem Interview mit dem Branchen-Informationsdienst „PS-Automobilreport“ dementierte jetzt der deutsche Citroen-Pressesprecher Thomas Albrecht diese Meldung.

Nach Albrecht ist es nicht geplant, eine neue Marke namens „DS“ aufzubauen. Vielmehr handele es sich bei DS um eine Bezeichnung für veredelte Karosserie- und Ausstattungsvarianten also eine Premium-Variante für die Modelle C 2, C3, C 4 und C 5 sein, die etwa 2000 Euro Aufpreis kosten werde.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Das sind die beliebtesten SUV-Marken

Das sind die beliebtesten SUV-Marken

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

zoom_photo