Yamaha mit fünf Premieren in Köln
Yamaha mit fünf Premieren in Köln Bilder

Copyright: auto.de

Yamaha mit fünf Premieren in Köln Bilder

Copyright: auto.de

Yamaha mit fünf Premieren in Köln Bilder

Copyright: auto.de

Yamaha mit fünf Premieren in Köln Bilder

Copyright: auto.de

Yamaha mit fünf Premieren in Köln Bilder

Copyright: auto.de

Yamaha mit fünf Premieren in Köln Bilder

Copyright: auto.de

Yamaha ist auf der Intermot (8. – 12.10. 2008) in Köln mit fünf Premieren vertreten. Neben der XJ6 Diversion, der Midnight Star 950, der WRX 125 und der neuen V-Max ist auch die stark überarbeitete YZF-R1 zu sehen.

Yamaha XJ6 Diversion

Mit der XJ6 Diversion bietet Yamaha einen Nachfolger für die XJ 600 an. Das Allround-Motorrad mit Halbverkleidung hat im Gegensatz zum Vorgänger einen flüssigkeitsgekühlten Motor und eine 4-in-1-Auspuffanlage. Der Vierzylinder leistet bei 57 kW / 78 PS bei 10 000 U/min und basiert auf dem Triebwerk der FZ6. In Deutschland wird die XJ6 ausschließlich mit ABS [foto id=“50670″ size=“small“ position=“right“]ausgeliefert.

Yamaha YZF-R1

Die YZF-R1 erlebt zum Modelljahr 2009 die größte Überarbeitung in ihrer elfjährigen Geschichte. Der an die MotoGP-Werksmaschine angelehnte Motor und der Rahmen sind komplette Neuentwickelungen. Der 134 kW / 182 PS starke Reihen-Vierzylinder arbeitet zugunsten optimierter Drehmomententfaltung mit einer ungleichmäßigen Zündfolge von 270° – 180° – 90° – 180°.

[foto id=“50671″ size=“small“ position=“left“]Yamaha V-Max

Mit der neuen V-Max belebt Yamaha ein Kultmotorrad wieder, von dem rund 100 000 Stück verkauft wurden und das im Guggenheim-Museum ausgestellt wurde. Der neue V4-Motor hat 1679 Kubikzentimeter Hubraum und entwickelt 147 kW / 200 PS Spitzenleistung bei 9000 U/min. Das maximale Drehmoment von 167 Nm liegt bei 6500 U/min an. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 220 km/h begrenzt.

Yamaha Midnight Star 950

Neu ist bei Yamaha auch die Midnight Star 950. Der V2-Cruiser leistet 39,4 kW / 54 PS bei 6000 Umdrehungen in der Minute und entwickelt ein maximales Drehmoment von 76,8 Newtonmetern bei 3000 U/min. Die Midnight Star 950 weist nach Yamaha-Angaben den [foto id=“50672″ size=“small“ position=“right“]längsten Radstand ihrer Klasse auf.

Yamaha WR 125

Mit der flüssigkeitsgekühlten WR 125 will Yamaha frischen Wind in die Leichtkraftradklasse bringen. Sie ist als Supermoto (WR 125 X) und als Enduro (WR 125 R) lieferbar. Beide entwickeln eine Leistung von 11 kW (15 PS) bei 9000 U/min und verfügen über ein 6-Gang-Getriebe.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Januar 12, 2009 um 1:34 pm Uhr

wr 125 r bestes moped geht bestimmt in die geschichte eijn wie die dt 125

Comments are closed.

zoom_photo