BMW 320d Touring: Sportlicher Begleiter für alle Lebenslagen
Sportlich Solide

BMW 320d Touring: Sportlicher Begleiter für alle Lebenslagen

Mit dem 3er Touring hat BMW kein Raumwunder auf die Räder gestellt, aber einen Kombi, der die Erwartungen an ein Auto der Marke erfüllt. Als 320d zeigt er, dass sich Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit nicht ausschließen müssen. 6,3 Liter Diesel je 100 Kilometer sind ein guter Durchschnittswert für einen Kombi mit 140 kW/190 PS Leistung. Bis unters Dach beladen und mit ordentlich Ballast im Gepäckabteil gab sich der 3er immer noch mit 6,9 Liter zufrieden, allerdings auch bei maximal 140 km/h. Dennoch.

Das sind gute Werte, die im Alltag realistisch sein dürften

mid Groß-Gerau - Der 320d Turing schafft den Spagat zwischen Familienkutsche und Sport-Kombi. Einen Minuspunkt gibt es für die recht kleine Hecköffnung, die bei sperrigen Gegenständen Probleme beim Beladen bereitet.

mid Groß-Gerau – Der 320d Turing schafft den Spagat zwischen Familienkutsche und Sport-Kombi. Einen Minuspunkt gibt es für die recht kleine Hecköffnung, die bei sperrigen Gegenständen Probleme beim Beladen bereitet.
Copyright: BMW

Nur wer die praktische Seite des 320d Touring hinten anstellt und dem BMW vor allem seine Sportler-Qualitäten entlocken möchte, wird einen höheren Verbrauch in Kauf nehmen müssen. Im Gegenzug gibt’s viel Dynamik fürs Kombi-Fahrer-Herz. Der 3er ist – marken-typisch – mit einem ausgezeichneten Fahrwerk ausgerüstet. Vor allem mit dem um zehn Millimeter tieferen adaptiven M-Sportfahrwerk für 1.100 Euro Aufpreis und dem Fahrerlebnisschalter mit seinen vier Fahrmodi ist das Auto mehr auf Sport als auf Familienkutsche getrimmt.

Selbst im voreingestellten Comfort-Mode spürt man, was überzeugte BMW-Fahrer beschwören, und im Sport-Modus erst recht: Der 3er hat ein Fahrwerk, das auf jedem Meter klarmacht: Flotte Gangart erwünscht! Ist der Diesel dazu kein Widerspruch? Nein. Denn das 2,0-Liter Aggregat mit Turboaufladung stellt bereits ab 1.750 Umdrehungen das maximal mögliche Drehmoment von 400 Newtonmeter bereit. Bei 4.000 Umdrehungen liegt die volle Leistung an. Die Kraftentfaltung der Turbodiesels sorgt beim beherzten Tritt aufs Gaspedal für richtig viel Spaß.

Die Gänge schalten butterweich

mid Groß-Gerau - Das auf den Fahrer ausgerichtete Cockpit sowie die sehr saubere Verarbeitung lassen im Innenraum kein Raum für Beanstandungen. Lediglich die Kopffreiheit hinten ist für Großgewachsene etwas gering.

mid Groß-Gerau – Das auf den Fahrer ausgerichtete Cockpit sowie die sehr saubere Verarbeitung lassen im Innenraum kein Raum für Beanstandungen. Lediglich die Kopffreiheit hinten ist für Großgewachsene etwas gering.
Copyright: BMW

Dazu kommt die Acht-Stufen-Automatik, die bei BMW Acht-Gang Steptronic Sport Getriebe heißt und 2.150 Euro extra kostet. Die Gänge schalten butterweich durch – und je nach gewähltem Fahrmodus ist der Automat eher auf Sparsamkeit oder eben eher auf Sportlichkeit getrimmt. Hier stimmt das Gesamtpaket.

Das lässt sich auch für Außen- und Innendesign als Zeugnis ausstellen. Außen klare, elegante Linienführung mit abfallender Dachlinie und Heckpartie, innen ein Cockpit, das – passend zu den Fahreigenschaften des Autos – ganz auf den Steuermann oder die Steuerfrau zugeschnitten ist. Bei der „Edition Sport Line“, der 4.650 Euro teuren Ausstattungslinie des Testwagens, sorgen unter anderem 18-Zoll-Alufelgen, Alu-Zierleisten innen, serienmäßige Sportsitze und das optionale M-Sportlenkrad für den nötigen Hauch Sportlichkeit.Sehr schick ist die Lederaustattung (1.100 Euro), dazu kommt eine insgesamt tadellose Materialauswahl und Verarbeitung.

Beladung und Platz in der zweiten Reihe sind verbesserungswürdig

mid Groß-Gerau - Hinter die Heckklappe verbergen sich 495, bei umgeklappter Rückenlehne 1.500 Liter Ladevolumen.

mid Groß-Gerau – Hinter die Heckklappe verbergen sich 495, bei umgeklappter Rückenlehne 1.500 Liter Ladevolumen.
Copyright: BMW

Kritikwürdig ist vor allem der Bereich, auf den es für viele Kombi-Käufer ankommt: Der Kofferraum. Der 3er schluckt zwar 495 bis 1.500 Liter. Das Beladen wird aber durch die Enge der Heck-Luke erschwert, vor allem bei sperrigen Gegenständen. Beim Test mit zwei Gartenstühlen, einer Leiter, zwei Tischplatten und allerlei Kleinkram musste mit Bedacht beladen werden, damit die Kofferraum-Verkleidung keine Kampfspuren davon trägt.

Auch die hinteren Passagiere müssen sich mit etwas eingeschränkter Kopffreiheit zufrieden geben. Positiv ist demgegenüber die Zuladung von 595 Kilo zu bewerten. Der 320d Touring dürfte also vor allem für jene interessant sein, die mehr Wert auf Fahrleistung als auf Laderaum-Kapazität legen. Dann ist der 3er ein treuer Begleiter, bei dem vor allem der Spaß nicht zu kurz kommt.

Der Preis sorgt kurz für Schnappatmung

Der Testwagen mit Sonderausstattung für knapp 21.000 Euro – unter anderem das Automatikgetriebe, adaptive LED-Scheinwerfer, aktiver Abstandstempomat, Head-up-Display und Multimedia- und Navigationspaket „ConnectedDrive“ mit W-LAN und Smartphone-Anbindung – kostet 64.460 Euro.

Technische Daten

BMW 320d Steptronic Fünftüriger, fünfsitziger Kombi,
Länge/Breite/Höhe/Radstand in Millmeter 4.633/1.811/1.429/2.810
Kofferraumvolumen 495 bis 1.500 l.
Wendekreis 11,30 m,
Leergewicht 1.605 kg
max. Zuladung 595 kg
Tankinhalt 57 l.
Motor Reihenvierzylinder-Diesel mit Turbolader
Hubraum 1.995 ccm
Leistung 140 kW/190 PS bei 4.000 U/min
max. Drehmoment 400 Nm bei 1.750 bis 2.500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 226 km/h
Beschleunigung 0 – 100 km/h
Normverbrauch 4,5 l Diesel/100 km
CO2-Ausstoß 119 g/km
Getriebe 8-Stufen-Steptronicgetriebe
Antrieb Hinterradantrieb
Preis ab 43.650 Euro

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar