Autofahrer zahlen an der Tankstelle im Schnitt 450 Euro mehr für Benzin und Diesel als es die angegebenen Normverbräuche der Pkw vermuten lassen.
Copyright: Aral
Kraftstoffpreise

Diesel so günstig wie seit 2005 nicht mehr

So günstig wie im Januar 2016 konnten die Fahrer von Diesel-Pkw seit elf Jahren nicht mehr tanken. Ein Liter Diesel kostete im vergangenen Monat nach Auswertungen des ADAC im Schnitt 99,1 Cent. Noch preiswerter war der Selbstzünderkraftstoff zuletzt im Februar 2005 mit 94,9 Cent.

Auch der Benzinpreis rutschte im Januar nach unten. Ein Liter Super E10 kostete im Monatsmittel 1,236 Euro, das war der niedrigste Monatswert für Benzin seit April 2009. Die niedrigen Kraftstoffpreise waren die Folge der gesunkenen Rohölnotierungen. So lag der Preis für ein Barrel der Sorte Brent zeitweise bei nur noch 28 Dollar. Zum Monatsende stieg der Preis aber wieder an.
Am höchsten waren die Kraftstoffpreise am 1. Januar. Super E10 kostete am Monatsersten im Tagesmittel 1,272 Euro, Diesel 1,037 Euro je Liter. Am günstigsten war E10 am 28. Januar mit 1,208 Euro. Diesel war am 22. Januar mit 95,4 Euro besonders preiswert.

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar