Japanischer Straßenkämpfer

Erlkönig Nissan GT-R Facelift

Nissan liftet den GT-R, bevor es 2018 ein gänzlich neues Modell geben wird. Der GT-R gehört definitiv auf die Liste der Wagen, die jeder einmal gefahren sein muss!

2007 feierte der Nissan GT-R seine Premiere auf der Tokio-Motorshow und wurde als legitimer Nachfolger des legendären Nissan Skyline GT-R präsentiert. Das überraschensde damals war der verhältnismäßig günstige Preis von rund 82.000€. Dafür bekam man 485 PS (357 kW), die auf alle vier Räder übertragen wurden. Mit dem Modelljahr 2011 stieg die Leistung auf 530 PS (390 kW), die weiterhin aus dem 3.8 Liter V6-BiTurbo-Motor gepresst wurden. Ab dem Modelljahr 2012 leistet „Godzilla“ stolze 549 PS (404 kW), seit 2014 sogar 600 PS (441 kW) in der Nismo-Version!

Im Grunde hat sich der GT-R kaum verändert. Er wurde über die Jahre verbessert und optimiert, was seinem Charakter mehr als zuträglich war. Auch der 2016er wird mit mehr Leistung kommen, ein verbessertes Fahrwerk und ein überarbeitetes Getriebe erhalten. Das Design wird akzentuiert und modernisiert, wie es die Fotos beweisen. Neben modernen LED-Scheinwerfern hinten, bekommt der Stoßfänger vorn neue Linien. Den Verkaufsstart erwarten wir im Herbst 2016. Alle Bilder des Nissan GT-R finden sie hier.

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar