10 000 Vespa auf Achse

Mehr Vespa geht nicht: Etwa 10 000 Fahrzeuge der Kultmarke zählten die „Vespa World Days“, zu denen sich Mitglieder von 310 Clubs aus 32 Ländern in Mantua versammelten. 4000 Fahrer hatten sich bereits im Vorfeld für das weltgrößte Vespa-Treffen in der italienischen Provinzhauptstadt angemeldet, die zum UNESCO-Welterbe gehört. Neben den europäischen Fans waren sogar Clubs aus Argentinien, Brasilien, Israel, USA, Jordanien und Kuweit angereist.

Knapp zehn Kilometer zog sich der Korso am Hauptveranstaltungstag nach San Benedetto Po hin. Entlang der Strecke wurde der Tross von Anwohnern und Autofahrern bejubelt. Musik, jede Menge gute Laune und Preise in verschiedenen Kategorien für die schönste Vespa rundeten das viertägige Ereignis ab. Im kommenden Jahr treffen sich die Vespisti im kroatischen Biograd.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

kia niro

Kia Niro Prototyp in freier Wildbahn

Unterwegs mit dem Kia Niro 1.6 PHEV: Sparsamer Reisebegleiter

Unterwegs mit dem Kia Niro 1.6 PHEV: Sparsamer Reisebegleiter

Fahrbericht Skoda Enyaq iV Sportline 80x: Klare Kante

Fahrbericht Skoda Enyaq iV Sportline 80x: Klare Kante

zoom_photo