Smart

1500 Smart-Fans trafen sich in Italien
1500 Smart-Fans trafen sich in Italien Bilder

Copyright:

„Smart Times 2011“. Bilder

Copyright:

„Smart Times“. Bilder

Copyright:

„Smart Times 2011“. Bilder

Copyright:

„Smart Times“. Bilder

Copyright:

1500 Smart-Fans aus 22 Ländern sind vom 4. bis 7. August im italienischen Badeort Riccione zum weltweit größten Treffen der Marke zusammengekommen. Vier Tage lang tauschten sie sich bei den “Smart Times”, die nach zehn Jahren erstmals nicht in Österreich stattfanden, untereinander sowie mit Designern, Tunern und Experten aus. Die längste Anreise hatte mit 2286 Kilometern eine Gruppe von Smart-Besitzern aus Edinburgh.

Zu den Programmpunkten gehörten Beachvolleyball am Strand von Riccione, der Besuch von Aquafan, dem größten Wasserpark Europas, und Fahrten über eine der bekanntesten Rennstrecken Italiens, den Misano World Circiut. Ein Höhepunkt war der Ausflug unter dem Motto “Smart meets Museo Ferrari” in die Heimat der [foto id=”372187″ size=”small” position=”left”] weltberühmten roten Sportwagen. Bei der traditionellen Parade fuhren mehr als 800 Smart Fahrzeuge vor begeistertem Publikum durch die Straßen Ricciones. Ausgiebige Möglichkeiten zu Testfahrten und abendliche Partys sowie ein Flohmarkt rundeten das Programm ab.

Die nächsten “Smart Times 2012” finden in Belgien statt.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mobilität und CO2

Mobilität und CO2

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

BMW 3er bekommt weitere Antriebsvarianten

BMW 3er bekommt weitere Antriebsvarianten

zoom_photo