Nissan

2015er Nissan GT-R Nismo: Von 0 auf 100 in zwei Sekunden?
2015er Nissan GT-R Nismo: Von 0 auf 100 in zwei Sekunden? Bilder

Copyright: auto.de

2015er Nissan GT-R Nismo: 0-100 km in 2.0 Sekunden? Bilder

Copyright: auto.de

2015er Nissan GT-R Nismo: 0-100 km in 2.0 Sekunden? Bilder

Copyright: auto.de

2015er Nissan GT-R Nismo: 0-100 km in 2.0 Sekunden? Bilder

Copyright: auto.de

2015er Nissan GT-R Nismo: 0-100 km in 2.0 Sekunden? Bilder

Copyright: auto.de

2015er Nissan GT-R Nismo: 0-100 km in 2.0 Sekunden? Bilder

Copyright: auto.de

2015er Nissan GT-R Nismo: 0-100 km in 2.0 Sekunden? Bilder

Copyright: auto.de

2015er Nissan GT-R Nismo: 0-100 km in 2.0 Sekunden? Bilder

Copyright: auto.de

2015er Nissan GT-R Nismo: 0-100 km in 2.0 Sekunden? Bilder

Copyright: auto.de

2015er Nissan GT-R Nismo: 0-100 km in 2.0 Sekunden? Bilder

Copyright: auto.de

2015er Nissan GT-R Nismo: 0-100 km in 2.0 Sekunden? Bilder

Copyright: auto.de

Dass die Nissan Motorsportabteilung (Nismo) sich nach Juke und 370 Z in naher Zukunft auch den GT-R (mit Straßenzulassung) vornehmen will, ist kein Geheimnis. Nun geistern aber Daten und Zahlen durchs Netz, die schier sprachlos machen. Sollten sie sich bewahrheiten, kann sich die gesamte Supersportwagen-Elite warm anziehen

Eigentlich ein Witz

Beim Nissan GT-R von »normal« zu sprechen, ist eigentlich ein Witz. Der japanische Supersportler lässt die meisten Konkurrenten jetzt schon alt aussehen. In nur 2,8 Sekunden prügelt der Nissan GT-R (Modelljahr 2014) aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht seinen Topspeed von 317[foto id=”476987″ size=”small” position=”right”] km/h mit Leichtigkeit. Schon im auto.de-Test hatten wir das Gefühl: Da geht noch mehr! Und wir scheinen recht zu behalten. Wie die britische Website »Autoexpress« beim Goodwood Festival of Speed erfahren haben will, soll der von Nismo veredelte GT-R als 2015er Version auf den Markt kommen und im Herbst 2014 bei den Händlern stehen, denn da beginnt für die Autohersteller das Modelljahr 2015. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt er angeblich nur noch glatte zwei Sekunden.

Schneller als der Bugatti Veyron Supersport

Damit ließe der Nissan GT-R Nismo selbst den 1.200 PS starken und knapp zwei Millionen Euro teuren Bugatti Veyron Super Sport nur noch seine vier enormen Auspuff-Endrohre sehen. Der größte Hohn dabei: Während Bugatti, Lamborghini und Co. auf Motoren mit mindestens sechs Litern Hubraum und deutlich mehr Zylindern setzen, reicht dem Nissan GT-R dafür sein 3.8-Liter V6-Biturbo. Außerdem kostet der Nissan GT-R mit knapp 95.000 Euro nur einen Bruchteil von dem, was man für die annähernd gleich schnelle Konkurrenz hinblättern muss.[foto id=”476988″ size=”small” position=”left”]

Mehr als 600 PS?

Um die 100 km/h jedoch 0,8 Sekunden schneller zu erreichen, dürfte Nismo dem GT-R-Motor eine ordentliche Portion zusätzlicher Leistung spendiert haben. Denn mit nur zehn PS wie beim Juke und 16 PS wie beim 370 Z ist eine derartige Steigerung kaum denkbar. Knackt der 2015er Nissan GT-R Nismo etwa die 600 PS-Marke? Bereits das aktuelle Modell stemmt 550 PS variabel auf alle vier Räder. Doch auch den Preis von »nur« 95.000 Euro dürfte der GT-R bei einer derartigen Behandlung nicht halten können. Dennoch wird das auf den Käufer maßgeschneiderte Sondermodel »Egoist« mit 180.000 Euro auch 2105 noch das teuerste aller Nissan GT-R-Modelle bleiben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Polo Comfortline.

Attraktiv: VW Polo Comfortline

Volkswagen Tiguan Highline.

Volkswagen Tiguan Highline: Kompakt-SUV auf leisen Sohlen

Der Skoda Octavia startet bei 21 590 Euro

Der Skoda Octavia startet bei 21 590 Euro

zoom_photo