Zweite Generation

Renault Zoe Erlkönig gesichtet

Renault Zoe. Bilder

Copyright: Automedia.

Renault Zoe. Bilder

Copyright: Automedia.

Renault Zoe. Bilder

Copyright: Automedia.

Renault Zoe. Bilder

Copyright: Automedia.

Renault Zoe. Bilder

Copyright: Automedia.

In der Vergangenheit hatte die noch aktuelle Baureihe des Renault Zoe keinen ernst zunehmenden Gegenspieler und führte die Verkaufscharts der elektrischen Fahrzeuge an. Dieses Bild wandelt sich gerade und die zweite Generation muss nun beweisen, dass sie ihrem Anspruch gerecht wird und erwachsener geworden ist. 

Mit einem Hauch Clio

Der neue Zoe wird sich optisch an den Renault Clio anlehnen. Das gilt besonders für das Interieur, dessen Gestaltung sich am Bruder orientiert. Es sollen bessere Materialien zum Einsatz kommen. Vor allem soll von dem überschwänglichen Einsatz von Hartplastik Abschied genommen werden.

Auch wird der neue Renault technologische Komponenten aus dem Clio und dem Captur mitbekommen. Das autonome Fahren erreicht dann Level 2. Auf der IAA 2019 in Frankfurt werden alle offenen Fragen über den neuen Zoe beantwortet werden.

Informationen über die technische Konfiguration gibt es noch nicht. Es kann davon ausgegangen werden, dass der neue auch wieder primär als City-Fahrzeug konzipiert sein wird mit einer Reichweite von 250 bis 300 Kilometern. Möglich ist auch das einige Bauteile, Stichwort Batterie, vom Nissan Leaf stammen könnten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

kia sportage

Kia Sportage Prototyp bei Testfahrten gesichtet

Praxistest Ford Puma 1.0 Ecoboost Hybrid: Stimmiges Gesamtpaket

Praxistest Ford Puma 1.0 Ecoboost Hybrid: Stimmiges Gesamtpaket

Fahrbericht Subaru Outback: Boxer ohne Saft

Fahrbericht Subaru Outback: Boxer ohne Saft

zoom_photo