ACE: Staugefahr zum Ferienende

ACE: Staugefahr zum Ferienende Bilder

Copyright: auto.de

In den fünf Bundesländern Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen enden in Kürze die Sommerferien. Bereits schon in den Tagen vor diesem Wochenende wird daher die anrollende Rückreisewelle an Umfang zunehmen. Aus Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg kommend ist zudem mit einem neuen Pulk von Autourlaubern zu rechnen. In diesen Bundesländern beginnt die zweite Hälfte der Sommerferien.

Zusätzlich befeuert wird die angespannte Verkehrslage in Richtung Norden durch Transitreisende aus Skandinavien; in Norwegen und Schweden wird nämlich das Ende der Sommerpause eingeläutet. Wie der ACE Auto Club Europa weiter berichtete, ist mit Verkehrsstörungen besonders auf den stark belasteten Nord/Süd und Ost/West Verbindungen zu rechnen.

Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und Staurisiko sind die A5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel, die A7 Füssen – Ulm, die A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg, die A9 München – Nürnberg – Berlin, die A81 Singen – Stuttgart, die A93 Kufstein – Inntaldreieck und die A95 Garmisch-Partenkirchen – München sowie die A99 Umfahrung München.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

zoom_photo