ACE: Zahl der Autobahnbaustellen bleibt hoch

ACE: Zahl der Autobahnbaustellen bleibt hoch Bilder

Copyright: auto.de

Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben, wenn der Verkehr in den verengten provisorischen Fahrstreifen stockt und staut. Gegenwärtig sind noch 511 Baustellen eingerichtet, das sind 13 mehr als vor drei Wochen, berichtete der Auto Club Europa (ACE). Nach Angaben des Clubs beträgt die Gesamtlänge aller Baustellen rund 1962,70 Kilometer. Damit beträgt der Anteil der Baustellen rund acht Prozent des gesamten Autobahnnetzes einschließlich beider Richtungsfahrbahnen.

Die von Bautätigkeit am stärksten betroffene Autobahn ist immer noch die A29 in beide Fahrtrichtungen. Die 190 Kilometer lange Autobahn zweigt am Autobahndreieck Ahlhorner Heide von der Autobahn A1ab und führt über Oldenburg nach Wilhelmshaven. Die Route – sie ist allerdings relativ wenig befahren – ist auf einer Strecke von 165,3 Kilometern (87 Prozent) mit Baustellen belegt, vor drei Wochen waren es gerade mal gut die Hälfte der Strecke (51 Prozent).

Unterm Strich wird derzeit mehr gebaggert, asphaltiert und gewalzt als dies im Vorjahr der Fall war. Gegen Mitte Oktober 2010 zählte der ACE 402 Autobahnbaustellen, das waren 109 weniger als heute.

Der ACE registriert alle Autobahnbaustellen, die länger als acht Tage eingerichtet sind. Diese können den Verkehr streckenweise massiv ins Stocken bringen, warnte der ACE. Vor allem die Herbstferien in mehreren Bundesländern sorgen für erhöhtes Verkehrsaufkommen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV

Praxistest Mazda CX-60: Mehr bot bislang noch kein Modell der Marke

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

zoom_photo