ADAC Batterietest – Zwei mit Spannung
ADAC Batterietest - Zwei mit Spannung Bilder

Copyright: auto.de

Auch die Exide Batterie hat die Nachprüfung bestanden Bilder

Copyright: auto.de

Zwei mit Spannung Bilder

Copyright: auto.de

Neue Batterien sollten ausreichend Leistung bereitstellen, um den Motor schnell und zuverlässig starten zu können. Doch nicht alle Akkus konnten das bei einem ADAC Test gewährleisten. Jetzt orderte der Automobilclub einige Produkte zur Nachprüfung.

Dabei waren die Exide Premium EA 722 und die Banner Power Bull, die jetzt mit “gut” bewertet wurden. Geprüft wurde unter anderem die Startleistung der Batterien, [foto id=”388134″ size=”small” position=”left”]der Wasserverbrauch, Haltbarkeit und die Tiefentladung. Der ADAC kritisiert aber weiterhin die schlechte Kennzeichnung des Herstellungsdatums und fehlende Hinweise auf die Wartung. Beste Batterie im vergangenen Test mit einem “gut” war die Moll M3plusK2.

Batterien sind im Winter besonders belastet.

Einerseits sinkt bei Minusgraden ihre Leistungsfähigkeit, andererseits muss sie zusätzliche Verbraucher wie Licht, Heckscheiben- und Sitzheizung sowie beim Diesel auch den Vorheizer versorgen. Vor der kalten Jahreszeit sollten die Akkus deshalb kontrolliert oder getauscht werden, vor allem dann, wenn sie älter als vier Jahre sind. Oft hilft aber auch Aufladen mit einem speziellen Ladegerät.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo