ADAC Brückentest – Massive Schäden in Lübeck

Der Zustand vieler Brücken in Deutschland ist schlecht, das bestätigt auch ein aktueller Test des ADAC: Bei zwei Brücken in Lübeck sah sich der Automobilclub sogar gezwungen, vorab eine Warnung auszusprechen. Eigentlich wird der Abschlussbericht des Clubs über Tests in zehn deutschen Großstädten erst im April 2014 vorgestellt. Die Hansestadt hatte sich im November freiwillig dem außerplanmäßigen Check unterworfen.

Sowohl an der Hüxtertorbrücke (Baujahr 1899) als auch an der Rehderbrücke (Baujahr 1935) sind nach Ansicht der Experten wesentliche Bauteile und Gelenke stark verrostet. Dadurch sei die Standsicherheit massiv beeinträchtigt. Der Club forderte deshalb die Achslast von passierenden Fahrzeugen zu reduzieren, bei der Rehderbrücke sollte die Geschwindigkeit auf 20 km/h gedrosselt werden Außerdem müssten kurzfristig Instandsetzungsarbeiten folgen.

Die Experten der Hansestadt, ein externes Ingenieurbüro, waren zuvor zu ähnlichen, aber nicht so schwerwiegenden Ergebnissen gekommen. Einsturzgefährdet seien die Brücken demnach nicht, deshalb werde man der Forderung des ADAC, die Traglast der Brücken einzuschränken, nicht folgen, hieß es von der Stadt Lübeck. Bausenator Peter Boden sieht aber trotzdem Handlungsbedarf. Man werde mittelfristig eine gesonderte Finanzplanung für die Altstadtbrücken auf den Weg bringen, um den Verfall zu stoppen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

zoom_photo