ADAC Deutschland Klassik auf den Spuren des Automobils
ADAC Deutschland Klassik auf den Spuren des Automobils Bilder

Copyright: auto.de

DeutschlandKlassik 2011: Mercedes-Benz SC von 1956. Bilder

Copyright: auto.de

Deutschland Klassik 2011: Ford T-Modell von 1911. Bilder

Copyright: auto.de

Deutschland Klassik 2011: VW-Porsche 914-4 von 1972. Bilder

Copyright: auto.de

Deutschland Klassik 2011: ADAC-Straßenwacht Volkswagen Käfer von 1969. Bilder

Copyright: auto.de

Deutschland Klassik 2011: ADAC-Straßenwacht, Volkswagen T1 von 1964. Bilder

Copyright: auto.de

Deutschland Klassik 2011: Opel Admirla von 1938. Bilder

Copyright: auto.de

Am Donnerstag, 30. Juni startet die diesjährige ADAC Deutschland Klassik um den Großen Preis der Deutschen Post. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr im Ruhrgebiet ist auch die Veranstaltung vom Donnerstag, 30. Juni bis zum Sonntag, 3. Juli 2011, ausgebucht. Die ADAC Deutschland Klassik findet jedes Jahr in einer anderen deutschen Region statt.

2011 feiert das Automobil bekanntlich seinen 125. Geburtstag. Daher bietet sich das Wandern auf den Spuren des ersten Automobils in der Region Nordbaden an. Karlsruhe, die Geburtsstadt von Carl Benz, ist Start- und Zielort der drei Tagesetappen. Insgesamt umfasst die Route rund 450 Kilometer, die durch das Kraichgau, das Neckartal, die Rheinauen und den Nordschwarzwald führt.[foto id=“364223″ size=“small“ position=“left“]

Insgesamt werden rund 40 verschiedene Automobilmarken erwartet

Als ältestes Fahrzeug wurde ein 100 Jahre alter Ford Model T gemeldet. Zudem haben neben 16 Vorkriegsfahrzeugen allein 30 aus der Wirtschaftswunder-Ära und viele weitere interessante und seltene Automobile genannt, Für die über 100 klassischen und historischen Automobile beginnt der erste Veranstaltungstag mit der technischen Abnahme durch die Dekra auf dem Festplatz in Karlsruhe. Die Teilnehmer kommen aus Deutschland, Tansania, Frankreich, Norwegen, der Schweiz und den USA – darunter auch Prominente wie der Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer und Dr. Andreas Scheuer, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr. [foto id=“364224″ size=“small“ position=“left“]

Der ADAC, zweitgrößter Automobilclub der Welt, hatte 2003 eine Idee wieder aufgegriffen, die vor mehr als 80 Jahren in Deutschland als Auto-Wandern ihren Anfang nahm und höchst populär war. Partner der ADAC Deutschland Klassik sind neben der Deutschen Post die Autostadt Wolfsburg, die ADAC Classic Car Versicherung, Bosch, Chronoswiss, Dekra, Sonax und Vredestein. Ausrichter 2011 ist der ADAC Nordbaden e.V., Schirmherren der Veranstaltung sind Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtplanung sowie ADAC-Präsident Peter Meyer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo