ADAC: Keine erhöhte Dieselnachfrage
ADAC: Keine erhöhte Dieselnachfrage  Bilder

Copyright: auto.de

Entgegen der Prognosen der Mineralölindustrie glaubt der ADAC nicht an einen steigenden Bedarf an Dieselkraftstoff in Deutschland. Nach Ansicht des Automobilclubs ist die Ankündigung seitens der Industrie lediglich ein Versuch, den Verbraucher auf steigende Dieselpreise einzustellen.

Im Jahr 2007 hatten in Deutschland 48 Prozent aller verkaufter Pkw einen Dieselmotor unter der Haube. Im Jahr 2008 waren es nur noch 44 Prozent. Momentan liegt der Dieselanteil aufgrund der erhöhten Nachfrage nach Kleinwagen, die wegen des Aufpreises nur sehr selten mit Selbstzünder geordert werden, lediglich noch bei 30 Prozent. Hinzu kommt die wegen der Finanzkrise schrumpfende Transportleistung, so dass laut ADAC der Dieselkraftstoff zurzeit so wenig gefragt ist wie lange nicht.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo