ADAC: Reifenpannen bei Lkw steigen wieder
ADAC: Reifenpannen bei Lkw steigen wieder Bilder

Copyright: auto.de

Ursachen von LKW-Pannen. Bilder

Copyright: auto.de

ADAC-Truck-Service. Bilder

Copyright: auto.de

ADAC-Truck-Service. Bilder

Copyright: auto.de

112 000 Mal rückten 2010 die Gelben Engel des ADAC-Truck-Service wegen Pannen an Lastwagen aus (+ 20,43 %). Nach wie vor sind Schäden in der Elektrik/Elektronik die Ursache Nummer eins (30,6 %) bei liegengebliebenen Lastwagen. Deutlich zugenommen (+ 1,5 %) haben jedoch Reifenschäden (28,7 %), deutlich abgenommen hingegen Mängel am Motor (20,3 %, -1,7 %). Insgesamt konnten 95 Prozent der Pannen an Ort und Stelle behoben werden.

Während bei der Elektrik/Elektronik vorwiegend Lichtmaschinen und Batterien defekt waren, legte bei den Reifen in erster Linie ein lädierter Gummi den Lkw lahm. Ein ramponierter Keilriemen war hauptsächlich der Auslöser für [foto id=“344094″ size=“small“ position=“left“]Motorpannen.

ADAC-TruckService

Der ADAC-TruckService feierte im vergangenen Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Er bietet seinen Service rund um die Uhr an, wobei die meisten Einsätze nach wie vor von 16 Uhr bis 8 Uhr morgens gefahren werden (54,9 %).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo