ADAC-Reisemonitor 2010: Auto weiter hoch im Kurs
ADAC-Reisemonitor 2010: Auto weiter hoch im Kurs Bilder

Copyright: auto.de

Die Deutschen fahren nach wie vor am liebsten mit dem Auto in den Urlaub. Das ist das Ergebnis des ADAC-Reisemonitors 2010. Demnach wollen mit 54,7 Prozent über die Hälfte der Befragten in diesem Jahr mit dem Pkw verreisen.

Abstand zu den übrigen Verkehrsmitteln

Das sind zwar 1,2 Prozent weniger als im Vorjahr, aber der Abstand zu den übrigen Verkehrsmitteln ist immer noch enorm. Mit 35,7 Prozent kommt das Flugzeug an zweiter Stelle. Die Zahl der Flugreisen wird 2010 wieder deutlich steigen, nachdem im Vorjahr Fernreisen und damit auch die Zahl der Flüge zurückgegangen waren.

Dagegen sind Bus (5,4 %), Zug (3,7 %), Schiff (2,7 %) und das Wohnmobil mit 2,1 Prozent weit abgeschlagen. Fest steht, dass die Deutschen am liebsten das Auto nehmen, wenn die Reise ins nahe europäische Ausland geht oder sie den Urlaub hierzulande verbringen. Bus und Bahn nutzen seit Jahren die wenigsten Urlauber. Für weitere Reisen ist das Flugzeug das bewährte Transportmittel.

Zahl der Campingreisen

Seit vergangenem Jahr nimmt die Zahl der Campingreisen wieder zu. Nach einem deutlichen Rückgang im Jahr 2008, als nur noch 4,8 Prozent einen solchen Urlaub verbrachten, haben für diese Saison wieder 5,7 Prozent den Campingurlaub geplant.

ADAC-Reisemonitor

Der ADAC-Reisemonitor wird einmal im Jahr – jetzt bereits zum 15. Mal – erhoben. Er informiert über Trends und Analysen zum Reiseverhalten der deutschen Urlauber. Für die Studie, die sich unter anderem mit den Erwartungen, Entscheidungen und Reisezielen rund um den Urlaub 2010 befasst, wurden 4.000 ADAC-Mitglieder befragt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo