ADAC-Skandal – Vertrauensverlust bei Tests

ADAC-Skandal - Vertrauensverlust bei Tests Bilder

Copyright: ADAC

Die Fälschungen beim Autopreis „Gelber Engel“ haben dem Ansehen des ADAC schwer geschadet. Gut jeder zweite Bundesbürger (51 Prozent) hat einer Umfrage des Instituts Allensbach zufolge seine positive Einstellung gegenüber dem Automobilclub in Folge des Skandals geändert. Unter den Club-Mitgliedern waren es sogar 53 Prozent.

Der Vertrauensverlust betrifft vor allem die Tests des Vereins. Rund 50 Prozent der Befragten glauben den Ergebnissen der Überprüfungen von Autos oder Reifen kaum oder gar nicht. Lediglich 25 Prozent trauen ihnen weiterhin. Weiterhin angesehen ist allerdings der Pannendienst; den Helfern vertrauen 59 Prozent, misstrauisch sind allerdings immerhin 27 Prozent.

Generell hat der größte Teil der Deutschen die Berichterstattung über den Skandal registriert. 40 Prozent der Befragten haben sie genauer verfolgt, 50 Prozent zumindest am Rande. Insgesamt wurden 1.517 Personen ab 16 Jahren befragt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo