ADAC: Sportschifffahrt – Internationaler Bootsschein muss an Bord sein
ADAC: Sportschifffahrt - Internationaler Bootsschein muss an Bord sein Bilder

Copyright: auto.de

Jetzt, wo der Saisonstart für Motorboote und Segler unmittelbar bevorsteht, sollten Bootsbesitzer kontrollieren, ob sie alle wichtigen Dokumente an Bord haben. Mitzuführen hat der Skipper dabei vor allem den Internationalen Bootsschein (IBS). Er ist Registrier- sowie Eigentumsnachweis und – solange sich keine Schiffsdaten ändern – national unbefristet gültig. International muss das Schiffsdokument alle zwei Jahre erneuert werden.

Verwaltung & Diebstahl

Im Ausland erleichtert der IBS die Verwaltungsabwicklung in den Häfen, bei den Behörden sowie bei Kontrollen der Aufsichtsorgane. Bei Diebstahl von Booten liefern die im IBS und in der ADAC Bootsliste eingetragenen Daten wichtige Hinweise für die Fahndung.

IBS – Kosten & Bezug

Auch beim ADAC ist der IBS erhältlich. Die Ausstellung kostet für Nicht-Mitglieder 25 Euro, für ADAC-Mitglieder 20 Euro. Club-Mitglieder mit einem vom ADAC ausgestellten IBS erhalten zudem in über 60 Stützpunkten Sonderkonditionen bei Tages- und Dauerliegeplätzen. Außerdem gibt ihnen der Pannenhilfeservice SeaHelp, der nahezu die gesamte Adria als Einsatzbereich abdeckt, zehn Prozent Rabatt auf die Jahresmitgliedschaft.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo