ADAC-Stauprognose für das Oster-Wochenende

ADAC-Stauprognose für das Oster-Wochenende Bilder

Copyright: auto.de

Ab Gründonnerstag wird die zweite Osterreisewelle erwartet. Mit dem Ferienstart in Brandenburg, Sachsen und Baden-Württemberg sind jetzt in ganz Deutschland die Schulen geschlossen. Laut ADAC zieht es viele Urlauber in die Wintersportgebiete der Alpen oder weiter in den Süden. Zeitweise können aber auch die Strecken in Richtung Küsten belastet sein.

Am Karfreitag setzt sich das starke Verkehrsaufkommen weiter fort, am Karsamstag bleibt es sehr lebhaft. Am Ostermontag ist bereits mit stärkerem Rückreiseverkehr zu rechnen. Folgende Autobahnen werden besonders stark belastet sein:

Die A1 /A7 im Großraum Hamburg, die A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg, die A 2 Dortmund – Hannover, die A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg, die A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel und die A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg. Hinzukommen die A 7 Hannover – Würzburg – Füssen, die A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg, die A 9 Berlin – Nürnberg – München, die A 10 (Berliner Ring), die A 61 Mönchengladbach – Koblenz, die A 81 Stuttgart – Singen sowie die A 93 Inntaldreieck – Kufstein und die A 99 (Umfahrung München).

In Österreich wird es auf der Tauern-, Inntal-, Brenner- und Rheintalautobahn ebenso zu Staus kommen wie auf der Fernpassroute und den direkten Zufahrtswegen in die Skigebiete. In Italien braucht man Geduld auf der Brennerroute und den Straßen ins Vinschgau sowie ins Puster-, Grödner- und Gadertal. In der Schweiz gilt dies für die A1 St. Gallen – Zürich – Bern und die Gotthardroute. In den Niederlanden muss man auf den Strecken nach Lisse bei Amsterdam mehr Zeit einplanen. Dort lockt bis zum 21.Mai 2009 die größte Freilandblumenschau der Welt, der „Keukenhof“.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo