ADAC: Urlaub in der Heimat günstiger als Reisen ins Ausland
ADAC: Urlaub in der Heimat günstiger als Reisen ins Ausland Bilder

Copyright:

Urlaub in Deutschland ist vergleichsweise günstig: Durchschnittlich rund 1700 Euro muss eine vierköpfige Familie für ihren Haupturlaub in Deutschland veranschlagen. Reisen ins europäische Ausland schlagen hingegen bereits mit knapp 2300 Euro zu Buche, für Fernreisen sind sogar knapp 4000 Euro einzukalkulieren.

Das ist das Ergebnis des ADAC Reise-Monitors, einer Trendforschung im Reisemarkt für 2013, zu der 4000 Mitglieder des Automobilclubs befragt worden sind.

Die Urlaubsausgaben für das aktuelle Jahr variieren dabei stark nach Art der Reise. So wird für Rundreisen mit knapp 3500 Euro am meisten ausgegeben, für einen Badeurlaub knapp 2300 Euro sowie für Städte- und Wanderreisen durchschnittlich rund 2000 Euro beziehungsweise 1800 Euro.

Generell wollen knapp 65 Prozent der Befragten am nächsten Haupturlaub nicht sparen – wobei die Männer mit knapp 68 Prozent etwas laxer im Umgang mit der Urlaubskasse sind als die Frauen. Knapp drei Viertel aller Befragten wollen bei Fernreisen nicht sparen, für Europareisende gilt das nur zu 64,4 Prozent und für Ziele innerhalb der Bundesrepublik sogar nur für knapp 62 Prozent.

Der ADAC Reise-Monitor wird einmal jährlich in Deutschland erhoben und informiert über Trends zum Reiseverhalten. Das Institut TNS Infratest befragte im Auftrag des ADAC rund 4000 Mitglieder zu Urlaubszielen, Reisedauer, Budget, Verkehrsmittel und die Art der Reise.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

Klassiker-Karriere vorgezeichnet: das Edel-Design des Pininfarina bezaubert.

Pininfarina pur

Manhart kitzelt 190 Extra-PS aus dem AMG GLC 63 S Coupé

Manhart kitzelt 190 Extra-PS aus dem AMG GLC 63 S Coupé

zoom_photo