ADAC veröffentlicht Kraftfahrer-Preisindex

ADAC veröffentlicht Kraftfahrer-Preisindex Bilder

Copyright: auto.de

Wie der aktuelle Autokosten-Index zeigt, sind die Preise für das Autofahren im Vergleich zum Juni 2007 um 5,7 Prozent gestiegen – die allgemeine Lebenshaltung verteuerte sich im gleichen Zeitraum um 3,3 Prozent.

Der Kraftfahrer-Preisindex, der alle Preise rund um das Auto zusammenfasst, wird vom ADAC und dem Statistischen Bundesamt gemeinsam nach jedem Quartal veröffentlicht. Ebenso wie der Index für die allgemeine Lebenshaltung wurde er für das Jahr 2005 letztmalig auf 100 gesetzt.

Kraftstoffkosten maßgeblich

Die Kraftstoffkosten sind Hauptverantwortlich für den Anstieg der Autokosten, die gegenüber dem Vorjahresmonat um 15 Prozent gestiegen sind. Besonders gravierend ist dabei die Entwicklung des Dieselpreises, der um 30 Prozent zugelegt hat. Das Plus beim Benzinpreis beträgt 10,5 Prozent.

Der Autokosten-Index liegt jetzt bei 113,5 Punkten, der Index für die allgemeine Lebenshaltung, der den Warenkorb der Privathaushalte umfasst, bei 107 Punkten. Nach dem ersten Quartal 2008 betrug die Differenz zwischen den beiden Indexwerten noch 4,1 Punkte, jetzt sind es 6,5 Punkte.
Neben den Kraftstoffkosten beinhaltet der Autokosten-Index auch die Preisentwicklung für die Anschaffung von Pkw und Motorrädern, die Ausgaben für Reparaturen, Inspektion und Autopflege, die Prämien für die Kfz-Versicherung, die Garagenmiete und die Ausgaben für den Erwerb der Fahrerlaubnis.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo