Aguti Sitz

Aguti GIS-Light: Einzelsitz fürs Schienensystem

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Aguti

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Aguti

Aguti aus Langenargen hat mit dem GIS-Light (GIS = Gurt-Integrierter-Sitz) einen verschiebbaren Einzelsitz für sein Schienenboden-System entwickelt. Der Fahrzeugsitz mit kompakten Abmessungen (inklusive Fuß B 514 × T 770 × H 1260 mm, Breite der Sitzfläche 456 mm) verfügt über Isofix, ein am Sitz integriertes Gurtsystem und eine separat verstellbare Kopfstütze.

Die Rückenlehne ist stufenlos einstellbar und lässt sich horizontal herunterklappen. So kann der Sitz auch als stabile Basis für den Bettenbau genutzt werden.

Auf dem Aguti-Schienenboden ist der Sitz mit dem schmalen Fuß auch entgegen der Fahrtrichtung einsetzbar. Er ist auf verschiedene Positionen im Fahrzeug geprüft, wiegt inklusive Fuß etwa 26 Kilogramm und lässt sich einfach herausnehmen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo